Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Steigendes Angebot an Bunten Salaten aus deutschem Anbau

12. April 2019

Aus den Anbaugebieten des Mittelmeerraums kommen nur noch wenig Bunte Salate nach Deutschland, so dass das verstärkt einsetzende Angebot aus dem deutschen Freilandanbau auf einen offenen Markt trifft. Die Preise sind bei mäßiger Angebotssteigerung fest, so die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI).

Bildquelle: Shutterstock.com Salaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Im südfranzösischen Winteranbau ist die Saison praktisch beendet, und auch aus Italien ergänzen nur noch begrenzte Mengen das Sortiment. Daher übernimmt nun der deutsche Anbau stärker die Deckung des eher verhaltenen Bedarfs. Bisher hat die übersichtliche heimische Gewächshausproduktion von den Lücken profitieren können, die durch die auslaufende Mittelmeerproduktion entstanden sind. Die Preise für Bunte Salate sind fest.

Daneben hat inzwischen, in allerdings noch sehr bescheidenem Ausmaß, auch die Ernte im verfrühten Pfälzer Freilandanbau begonnen. Die Kopfgewichte sind vorerst nicht allzu hoch, auch sind speziell rote Sorten noch Mangelware. Mit den relativ kleinen Mengen stößt man derzeit in einen recht offenen Markt. Mehr Erzeuger werden in der Pfalz ab der kommenden Woche in die Ernte einsteigen, wobei die kühle Witterung das Wachstum der inzwischen abgedeckten Kulturen noch etwas ausbremst.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 11.04.2019)

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2019

Schlagwörter

Angebot, Bunte, Salaten, Deutschland, Anbau