Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Statistik: Gemüse auffällig teurer als ein Jahr zuvor

15. April 2019

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im März 2019 um 1,3 % höher als im März 2018. Nahrungsmittel waren im März 2019 um 0,7 % teurer als im Vorjahresmonat. Der Preisanstieg bei Nahrungsmitteln hat sich damit erneut abgeschwächt, im Februar 2019 hatte die Teuerungsrate hierfür bei +1,4 % gelegen.

Bildquelle: Shutterstock.com  Gemuese
Bildquelle: Shutterstock.com

Auffällig teurer als ein Jahr zuvor war im März 2019 Gemüse (+8,0 %, darunter Kartoffeln: +35,6 %). Dieser Preisanstieg wurde jedoch durch den starken Preisrückgang bei Obst (-7,1 %, darunter Äpfel: -20,9 %) fast ausgeglichen.

Veränderung im März 2019 gegenüber dem Vormonat Februar 2019

Nahrungsmittel insgesamt verbilligten sich im März 2019 im Vergleich zum Vormonat um 0,6 %. Hierfür waren maßgeblich die Preisrückgänge bei u.a. Gemüse (-3,8 %) verantwortlich.

Großhandelspreise im März 2019 gegenüber März 2018: 

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sind die Preise im Großhandel mit Obst, Gemüse und Kartoffeln (+6,4 %) überdurchschnittlich gestiegen.

Quelle: Statistisches Bundesamt

Veröffentlichungsdatum: 15.04.2019

Schlagwörter

Verbraucherpreise, März, gemüse, teurer, Großhandelspreise, Obst, gemüse, Kartoffeln, Statistik