Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Start des LIFE WASTE4GREEN-Projektes für natürliche Lösungen im Kampf gegen Fruchtschädlinge

09. April 2019

Ein Konsortium, das aus acht Institutionen aus Spanien, Portugal und Italien besteht, führt ein LIFE-Projekt durch, das unter dem Titel WASTE4GREEN „Nachhaltige und ökologische Biopestizide basierend auf Agrarabfall“ läuft. Auch AVA-ASAJA ist an dem Projekt beteiligt.

Bildquelle: Shutterstock.com  steinobst
Bildquelle: Shutterstock.com

Das wird es ermöglichen, eine nachhaltigere Alternative zu entwickeln, die aus landwirtschaftlichem Abfall gewonnen wird und die Pflanzenschutzprodukte chemischen Ursprungs ersetzen kann, die aktuell genutzt werden, um die Schädlinge und Krankheiten bei Steinobsterträgen zu bekämpfen, hieß es in der Pressemitteilung.

Die Initiative will die Effektivität von zwei Rezepturen natürlichen Ursprungs präsentieren, die frei von Rückständen sind und die Umwelt achten, deren aktive Materialien aus  den Rückständen beim Verschneiden, der Gewinnung ätherischer Öle und der Verarbeitung von Gemüse gewonnen werden, womit das  Programm zu einem Beispiel für Kreislaufwirtschaft wird.

Zudem gibt es eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Fundación Global Nature bei Aktivitäten zur Kontrolle der die Umwelt betreffenden und sozioökonomischen Auswirkungen des Projektes sowie mit einer weiteren italienischen Einrichtung, um die Ergebnisse in dem transalpinen Land nachzubilden.

Das Projekt, das mit europäischen Finanzmitteln arbeitet, ist mit einem Budget von mehr als 2 Millionen EUR ausgestattet, die bis Ende 2022 weiter bereitgestellt werden.

Quelle: AVA-ASAJA

Veröffentlichungsdatum: 09.04.2019

Schlagwörter

LIFE WASTE4GREEN, Projekt, Lösungen, Kampf, Fruchtschädlinge