Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Stabwechsel im Brüsseler Büro des Deutschen Bauernverbandes

31. August 2016

Dr. Simon W. Schlüter wird das Team des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in Brüssel zum 1. Oktober 2016 verstärken, um ab dem 1. Januar 2017 die Leitung des DBV-Büros für europäische und internationale Beziehungen in Brüssel zu übernehmen.

Bildquelle: Shutterstock.com EU Brussel
Bildquelle: Shutterstock.com

Damit folgt Schlüter auf Willi Kampmann, der nach langjähriger Tätigkeit beim DBV zum Ende des Jahres 2016 altersbedingt ausscheidet. Dr. Schlüter war von 2012 bis 2014 bereits Leiter des Milchreferates des DBV in Berlin. Zuvor leitete er das Büro der bayerischen Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler. Seit 2014 sammelte der promovierte Agrarökonom und praktische Landwirt in mehrmonatigen Auslandsaufenthalten internationale Erfahrungen.
 
Willi Kampmann war von 1980 bis 2000 im Milchreferat des DBV tätig und ab 1986 dessen Leiter. Seit 2000 war Kampmann für die internationalen Beziehungen des DBV zuständig und leitete das DBV-Büro in Brüssel, dessen Auf- und Ausbau er wesentlich mitgestaltet und mit großem Erfolg vorangetrieben hat. Damit hat Kampmann das europäische sowie internationale Profil des Bauernverbandes geschärft. Im DBV-Büro in Brüssel sind inzwischen fünf Mitarbeiter mit europäischen und internationalen Agrarthemen befasst.
 
Ab Januar 2017 wird sich Willi Kampmann für den DBV in Verbindung mit der Andreas-Hermes-Akademie schwerpunktmäßig mit den vielfältigen internationalen Kooperationsprojekten befassen, bei denen es um den Aufbau und die Stärkung bäuerlicher Selbsthilfeorganisationen in Entwicklungs- und Schwellenländern geht. Kampmann hat an deren Zustandekommen entscheidend mitgewirkt. Die Projekte werden vom Bundeslandwirtschaftsministerium und vom Bundesentwicklungsministerium unterstützt.

Quelle: DBV

Veröffentlichungsdatum: 31.08.2016

Schlagwörter

Stabwechsel, Brüssel, Büro, Deutsche Bauernverband