Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spryker und METRO-NOM: Neue E-Commerce Partnerschaft in Berlin

28. November 2018

METRO-NOM, die Tech-Unit des Großhandels- und Lebensmittelspezialisten METRO, baut sein Leistungsangebot für den B2B-Onlinehandel weiter aus und arbeitet dafür künftig mit IT- und E-Commerce-Experten von Spryker Systems enger zusammen. 

logo

Das erste gemeinsame 3-monatige Pilotprojekt wird noch im Jahr 2018 in Rumänien live gehen. Hierbei handelt es sich um einen Onlineshop, der individuell auf die Bedürfnisse der Trader-Kunden von METRO, also etwa kleine Lebensmittelläden oder Kioske, ausgerichtet ist. Diesen haben IT-Experten gemeinsam im Software Development Hub von METRO-NOM in Berlin auf Basis der modularen und flexiblen E-Commerce-Lösung von Spryker entwickelt. Weitere gemeinsame Projekte sollen künftig schwerpunktmäßig von hier aus realisiert werden. Das Ziel: Stärkung und Ausbau des Standorts Berlin und eine schnellere internationale Skalierbarkeit bedarfsgerechter IT-Lösungen für Großhandelskunden.

Als Omnichannel-Anbieter kombiniert METRO ein weites Netz von Großhandelsmärkten mit einem Lieferservice für Profikunden und digitalen Lösungen wie einem Onlineshop. Dabei legt M-Shop, eine Eigenentwicklung von METRO-NOM, den Grundstein für die Omnichannel-Strategie im Großhandel. Dieser Onlineshop erweitert sowohl das stationäre als auch das Belieferungsgeschäft von METRO. Derzeit steht es mittlerweile in 12 Ländern ausschließlich für HoReCa-Kunden, also Hotels, Restaurants oder Cateringbetriebe, zur Verfügung. Doch während sich METRO in Süd- und Westeuropa auf die vielen Hotellerie- und Gastronomiebetriebe konzentriert, machen insbesondere in Ländern wie Rumänien, Polen und Russland die kleinen unabhängigen Einzelhändler (Trader) einen Anteil von circa 35% am Umsatz des gesamten Lebensmittelgroßhandels aus.

Lesen Sie hier mehr (download pdf).

Quelle: Metro AG

Veröffentlichungsdatum: 28.11.2018

Schlagwörter

Spryker, METRO-NOM, E-Commerce, Partnerschaft, Berlin