Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Sprossen und Keimlinge: Kohlarten liefern wichtige Mineralstoffe

01. September 2017

Sprossen bzw. Pflanzenkeimlinge von Gemüse und Kräutern sind mehr als Dekoration. Sie liefern wertvolle Mineralstoffe und Vitamine, die wichtig für den menschlichen Körper sind. Das haben Untersuchungen an der amerikanischen Universität Beltsville bestätigt. Dort wurden Sprossen von 30 verschiedenen Gemüsearten untersucht. Dazu gehörten u. a. Brokkoli, Grünkohl und Rotkohl, aber auch Wasabi.

Bildquelle: Shutterstock.com Sprossen Rotkohl Keimlinge
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie nicht anders zu erwarten, variierte der Mineralstoffgehalt zwischen den verschiedenen Arten. Reichlich vorhanden war immer Kalium, gefolgt von Phosphor, Kalzium und Magnesium. Die höchsten Kaliumgehalte hatten Sprossen von Wasabi, während sie in Rettichsprossen am niedrigsten lagen. Den höchsten Kalziumgehalt wiesen Wirsingsprossen mit 98mg pro 100g Frischgewicht auf. Und wer mehr Eisen zu sich nehmen möchte, könnte das mit Kohlrabisprossen versuchen. In den Sprossen von blauem bzw. lila Kohlrabi analysierten die Wissenschaftler 0,75 mg pro 100 g Frischgewicht. Übrigens: Pflanzenkeimlinge kann man selber ziehen. Wie das geht erfahren Sie hier: https://www.bzfe.de/inhalt/sprossen-von-der-fensterbank-4901.html

Weitere Informationen: https://www.ars.usda.gov

Quelle: Renate Kessen, BZfE - www.bzfe.de

Veröffentlichungsdatum: 01.09.2017

Schlagwörter

Sprossen, Keimlinge, Kohlarten, Mineralstoffe, Studie