Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Spedition braucht freie Wirtschaftsräume mit klaren Regeln

12. Juni 2017

Mit dem letzter Woche verabschiedeten Maßnahmenpaket zur Modernisierung von Mobilität und Verkehr in Europa („Mobility Package“) liefert die Europäische Kommission einen wegweisenden Beitrag zur Neustrukturierung des wettbewerbs-, sozial- und umweltpolitischen Ordnungsrahmens für den Straßengüterverkehr in der Staatengemeinschaft, so der Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV).

Bildquelle: Shutterstock.com Logistik
Bildquelle: Shutterstock.com

Mit acht Gesetzesvorschlägen sollen die Verkehrssicherheit verbessert, eine gerechtere Mauterhebung gefördert, Luftverschmutzung, Verkehrsüberlastung und der Verwaltungsaufwand für Unternehmen verringert, illegale Beschäftigung bekämpft sowie sozialverträgliche Bedingungen für Arbeitnehmer gewährleistet werden. Weitere Vorschläge, die auch neue Emissionsstandards für schwere Nutzfahrzeuge, vorsehen, sind für die nächsten zwölf Monate geplant. Damit hat Brüssel die Chance, entscheidend zur Harmonisierung des innereuropäischen Wettbewerbs beizutragen, lautet die erste Einschätzung des DSLV. Angesichts eines erwarteten Wachstums von mehr als 60 Prozent bis 2050 ist für den Straßengüterverkehr eine langfristige und integrierte Strategie, um dringend erforderliche Effizienzpotentiale unter einheitlichen Rahmenbedingungen zu heben, ein richtiger Weg.

Der DSLV befürwortet den Ansatz, unterschiedliche Mauterfassungssysteme in der EU interoperabel zu gestalten. Entscheidend ist, dass eine Maut entfernungs- und emissionsabhängig bleibt und Mauteinnahmen für Erhalt und Ausbau zweckgebunden verwendet werden. Eine zusätzliche Mautkomponente für Staus lehnt der DSLV ab, da für Verkehrsnutzer bereits Verzögerungs- und zusätzliche Energiekosten zu Buche schlagen. Mautpflichtige können nicht dafür bestraft werden, dass die vorhandene Infrastruktur nicht ausreicht.

Lesen sie hier mehr.

Quelle: DSLV

Veröffentlichungsdatum: 12.06.2017

Schlagwörter

DSLV, Mobilitätspaket, Europa, Spedition