Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Special Fruit verringert Plastik in seiner Verpackung

11. Oktober 2019

Da sich das belgische Fruchtunternehmen Special Fruit der Nachteile und Vorteile seiner Abhängigkeit von Plastikverpackung bewusst ist, wollte es im Oktober, dem Nachhaltigkeitsmonat, die Einwegplastikverpackung reduzieren, die die meiste Zeit als Abfall (in der Umwelt) endet.

Foto © Special Fruit
Foto © Special Fruit

Ein Team suchte nach einigen weiteren beständigen Alternativen zu Plastik. Nach einigen Tests und Untersuchungen hat Special Fruit entschieden, mit der Nutzung von Kartons an Stelle von Plastikschalen zu beginnen. Diese Veränderung hat eine positive Auswirkung auf einige Zahlen:

  • Weniger Verwendung von Plastik: 48 Tonnen weniger Plastik im Jahr
  • Logistikoptimierung: 5-10% mehr Produkte in einem Lkw
  • Dies hat auch positive Nebeneffekte: weniger Lkw führen zu weniger CO2-Ausstoß und sind so besser für die Umwelt und für die Kosten.

Da sie bemerkt haben, dass Papier und Pappe auch eine Auswirkung auf die Umwelt haben, wird das Unternehmen weiter nach Wegen suchen, um die Nutzung sowohl von Plastik als auch Pappe zu reduzieren.

„Verbraucher entscheiden sich heute aktiv für Marken und Einzelhändler, die ihre Sorgen über die Reduzierung von Verpackungen teilen, sodass wir dies ernster nehmen müssen und den Bedarf kennen, weg von Einwegplastik auf Verpackung umzusteigen, die wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar ist“, betonte das Unternehmen. Da auch (recycelte) Plastikverpackungslösungen positive Auswirkungen auf das Produkt und die Umwelt haben können, ist ihre Schlüsselbotschaft: „Verpackungsreduktion ohne Beeinträchtigung der Produktqualität“.

www.specialfruit.com

Quelle: Special Fruit

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2019

Schlagwörter

Special Fruit, verringert, Plastik, Verpackung