Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanischer Import von Obst und Gemüse erreicht 2018 Höchstzahlen

11. April 2019

Die Zunahme des spanischen Importes von Obst und Gemüse 2018 gegenüber dem Vorjahr belief sich auf 8% in der Menge und 9% im Wert, wie aktuelle Daten von dem Zollamt zeigen, wobei sie historische Höchststände von 3,3 Millionen Tonnen und 2.757 Millionen EUR erreichten, wie FEPEX mitteilt.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die starke Zunahme 2018 belief sich bei Gemüse auf 1,4 Millionen Tonnen (+7%) und 806,4 Millionen EUR (+2,5%), während es bei Obst 1,8 Millionen Tonnen (+8%) und 1.950 Millionen EUR (+12%) waren.

Kartoffeln blieben 2018 das wichtigste importierte Produkt mit 817.596 Tonnen (+4,7%) und 209 Millionen EUR (-5%). Kartoffeln machten 35% aller spanischen Obst- und Gemüseimporte 2018 aus und 56% der Gemüseeinkäufe.

Das Angebot importierten Gemüses hat in den letzten Jahren zugenommen, im Fall von grünen Bohnen auf 143.766 Tonnen (+28% gegenüber 2017) und 14% mehr als vor fünf Jahren, Zwiebeln mit 87.371 Tonnen (+63% gegenüber 2017) und einer Zunahme von 92% in den letzten 5 Jahren, Zucchini mit 18.716 Tonnen (+40,6%) und 92% mehr als 2014. Importierte Tomaten legten 2018 auf 157.202 Tonnen zu, 8% mehr als vor fünf Jahren.

Bei Obst gab es 2018 die größten importierten Mengen bei Bananen, Kiwis und Ananas, wobei Bananen bei 365.322 Tonnen (+19%), Ananas bei 178.816 Tonnen (+6%) und Kiwis bei 182.492 Tonnen (-16%) standen. Avocados stachen bei den Importmengen auch mit 129.287 Tonnen (+32%) heraus, während die Apfelkäufe auf 167.076 Tonnen (-13%) abnahmen. Bei einer geringeren Menge für Beeren gab es 2018 aber auch bedeutende Zunahmen für Himbeeren mit 23.398 Tonnen (+47%) und Blaubeeren mit 17.827 Tonnen (+27%).

Die Importdaten spiegeln laut FEPEX einen historischen Höchststand bezüglich Menge und Wert wider und sind eine Folge des kontinuierlichen Wachstums der letzten Jahre, dessen Ursache zu einem großen Teil in der Globalisierung der Importe liegt.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 11.04.2019

Schlagwörter

Spanien, Import, Obst und Gemüse, Statistik