Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanisch-Französisch-Italienische Erdbeergruppe trifft sich in Frankreich

06. März 2017

Die Erdbeerkontaktgruppe, die aus Erzeugern aus Frankreich, Spanien und Italien besteht, wird sich am 8. März in Agen, Frankreich, treffen, um neben anderen Themen die vergangene Saison zusammenzufassen und die Aussichten für die aktuelle Saison 2016/17 zu analysieren.

Bildquelle: Shutterstock.com Beeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Auf dem Treffen wird die Bilanz der Saison 2016 analysiert, die mit einem Produktionsanstieg von 2% gegenüber dem Vorjahr bei 294.650 Tonnen endete, trotz eines Rückgangs der bepflanzten Hektarzahl um 8,7%. Der Umsatz ist um 8% auf 395.150.000 EUR gestiegen, so Daten von der Vereinigung der Erzeuger und Exporteure von Erdbeeren aus Huelva (Freshuelva), die zu FEPEX gehört.

Der zweite Punkt auf der Agenda der Erdbeerkontaktgruppe wird die Analyse der Schätzung für die Saison 2016/17 sein. Für diese Saison, die bereits begonnen hat, schätzt Freshuelva, dass die mit der roten Beere bepflanzte Fläche in der Provinz Huelva 10.030 ha erreicht, was eine Zunahme von 3,85% gegenüber den 9.658 ha letzte Saison darstellt. Im Bereich von Beeren hat die Erdbeerfläche um 7% gegenüber einer Zunahme bei Himbeeren, Blaubeeren und Brombeeren von mehr als 22% abgenommen. Die Erdbeerfläche ging von 5.860 ha letzte Saison auf 5.400 ha diese Saison zurück. Quelle: Fepex 

Veröffentlichungsdatum: 06.03.2017

Schlagwörter

Erdbeeren, Gruppe, Frankreich