Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Niedrigere Preise für Kartoffeln aus Castilla y León

24. September 2019

Die regionale Landwirtschaftsorganisation ASAJA hat den Rückgang der Kartoffelpreise einiger Lageristen mitgeteilt, die keine Verträge mit ihren Erzeugern unterzeichnet haben. Die Landwirtschaftsorganisation ASAJA zeigt ihre Sorge über die Kartoffelpreise, nun, da die Saison in der Provinz León allgemein beginnt, nachdem es in den letzten Tagen bedeutende Abnahmen gab.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Dieser Fall der Preise hat keinen Marktgrund wegen Überangebot, weil die Fläche in Spanien und Europa erhalten blieb und die Erträge sich nicht verbesserten, sodass es keinen anderen Grund gibt, als dass bestimmte Lagerhäuser den Vorteil mangelnder Verträge nutzen, um die Preise zu der Zeit zu drücken, wo die Knollen konzentrierter werden, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Union Nationale des Producteurs de Pomme de Terre (UNPT), die die Erzeuger des benachbarten Landes Frankreich vereint und eine der stärksten in ganz Europa ist, hat in einer neuen Erklärung angezeigt, dass die Produktion in den wichtigsten Ländern der EU im Durchschnitt der letzten 5 Jahre liegt, obwohl es wahr ist, dass der Anstieg in Frankreich 14% beträgt. Die UNPT schätzt, dass „die Preise in den kommenden Wochen steigen könnten“, insbesondere in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden, weil zu Beginn der Saison das Angebot gestiegen ist und das ließ den Preis fallen, hieß es.

Quelle:  asajacyl.com/ Revistamercados.com

Veröffentlichungsdatum: 24.09.2019

Schlagwörter

Preise, Kartoffeln, Castilla y León