Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Neuer Verband Fruta de Aragón zur Verteidigung der Stabilität des Sektors

16. September 2019

Die Vereinigungen der Erzeuger und Exporteure haben den Verband Fruta de Aragón (Fedefruta Aragón) gegründet, um gemeinsame Probleme anzupacken und die wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit der Früchte in dieser autonomen Gemeinde zu verteidigen, die eine Saison mit verzweifelten Ergebnissen je nach Fruchtart abschließt.

Bildquelle: Shutterstock.com Nektarine
Bildquelle: Shutterstock.com

Das wurde von der Branchenvereinigung der Unternehmer der Gartenbauprodukte (Asociación profesional de Empresarios de Productos Hortofrutícolas, APEPH) mit Hauptsitz in Calatayud (Zaragoza), der Obst- und Gemüsesektorvereinigungen von Huesca (EXCOFRUT) mit Hauptsitz in Fraga (Huesca) und der Vereinigung der Landwirtschaftsunternehmen des Rechten Ebroufers (Asociación de Empresarios Agrícolas de la Margen Derecha del Ebro, AEAMDE) mit Sitz in La Almunia de Doña Godina (Zaragoza) berichtet.

Die wichtigsten Ziele von Fedefruta Aragón sind: die Lösung der Probleme, die die Erzeuger und Vermarkter von Steinobst, Kernobst, Nüssen, Gemüse, Kartoffeln, Beeren in der besagten Region in der Agrarlebensmittelkette betreffen, ist die Verbesserung der globalen Effektivität und ihre Etablierung als eine Sektorvertretungsplattform vor jeder öffentlichen und privaten Instanz.

Die drei Vereinigungen sind Mitglieder bei FEPEX, aber werden ihre Eigenständigkeit und individuellen Handlungen bei dem Verband erhalten, sagte der technische Generalsekretär, Agustín Sánchez.

Fedefruta Aragón wird geleitet von Ana López Gimeno, die auch Präsidentin der Vereinigung AEAMDE ist, während Vizepräsident Carmelo Casas (Präsident von Excofrut) und Geschäftsführer Antonio García Mateo (Präsident von APEPH) ist und sie wird in  La Almunia de Doña Godina (Zaragoza) angesiedelt sein.

Aragón ist eine der autonomen Gemeinden, die bei der Produktion und dem Export von Obst heraussticht, mit 147.366 Tonnen 2018 im Wert für 150 Millionen EUR, wobei Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen, Äpfel, Kirschen und Birnen die größten Mengen haben.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 16.09.2019

Schlagwörter

Verband, Fruta de Aragón, Regional, Verteidigung, Stabilität, Sektor, Obst