Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Nationale Knoblauchagentur berichtet Rekordexporte 2015

11. März 2016

Während der Versammlung am 26. Februar in Aceuchal wurden die Marktdaten analysiert. Dabei wurden die Exporte hervorgehoben, die eine Rekordzahl von 126.000 Tonnen erreichten. Die Stadt Aceuchal (Badajoz) war der Ort der Mitgliederversammlung der Nationalen Knoblauchagentur, eine Sektorinstitution, die die Erzeuger und den Handel von spanischem Knoblauch repräsentiert.

Bildquelle: Shutterstock. Knoblauch
Bildquelle: Shutterstock.

Auf dem Treffen waren mehr als 20 Mitglieder aus Andalusien, Castilla-La Mancha, Castilla-Leon und Madrid präsent.

Die Organisation analysierte die Ertragssituation in der neuen Saison 2016 nach Regionen, wobei die guten Bedingungen der Erträge betont wurden, die sich durch das günstige Wetter diesen Winter ergaben. Auch wurde der Stand der Preise und Märkte thematisiert, wobei die Stärke der Preise am Ursprungsort des Knoblauchs hervorgehoben wurde, aber auch in dem Markt die Postion der Kunden in der Verkaufsstelle.

Bei den Aussichten der neuen Saison erwartet der Sektor keinen Stapelbestand. Zusammen mit den hohen Preisniveaus von Knoblauch aus China steht hinsichtlich der Wirtschaftsleistung eine gute Saison für die Erzeuger und den Handel an.

Die Exporte verzeichneten 2015 eine Zunahme der Mengen und des durchschnittlichen Preises der Lieferungen an die EU und Drittländer. Dazu zählen die Exporte an Brasilien, die sich gegenüber 2014 auf 13.000 Tonnen verdoppelten, und an die USA, die sich auf 7.200 Tonnen verdreifachten. Insgesamt hat Spanien bis Oktober an alle Ziele 126.000 Tonnen exportiert. Das ist ein nie zuvor erreichter Rekord. Der Wert stand bei 200 Mio. EUR.

Veröffentlichungsdatum: 11.03.2016

Schlagwörter

national, Knoblauch, Agentur, Rekordexporte