Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Murcias Zitrusproduktion gewinnt Normalität zurück

10. Oktober 2019

Das Landwirtschaftsministerium von Murcia rechnet für die Saison 2019/20 mit einer finalen Produktion von 869.374 Tonnen Zitrusfrüchten. In der Vorsaison erreichte die Region einen historischen Rekord von 988.000 Tonnen infolge der Abwesenheit sowohl von Wetterproblemen als auch negativen physiologischen Effekten.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitronen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie von valenciafruits.com basierend auf Informationen von dem Ministerium berichtet, kehrt auf diese Weise diese Saison zu den üblichen Produktionszahlen zurück, was einen Rückgang der Ernte um 12% gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Jedoch stellt die Vorhersage der aktuellen Saison einen Anstieg von 14,2% dar, wenn der Durchschnitt der letzten 10 Jahre betrachtet wird. Das Ministerium betont, dass „das Wasserdefizit in der Region Murcia höhere Erträge verhindert, obwohl ein gutes Management dieser Ressourcen durch Erzeuger diesen begrenzenden Faktor minimiert“.

Die erste Schätzung der Zitronenernte für die Saison 2019/20 sieht für die finale Menge 600.895 Tonnen vor, was eine Abnahme von 10,7% gegenüber der vorhergehenden bedeutet, wobei die Sorten Verna und andere Sorten wie Eureka sind. Die Orangenernte soll sich auf 131.235 Tonnen belaufen, was einen Rückgang von 13% gegenüber dem Vorjahr darstellt. Mandarinen sollten eine finale Produktion von 116.879 Tonnen bringen, eine Abnahme von 12,9% gegenüber der vorhergehenden. Und schließlich sieht die Grapefruitproduktion Berichten zufolge eine Endproduktion von 23.616 Tonnen vor, wobei die wichtigsten roten Grapefruitsorten (Star Ruby und Rio Red) sind.

Quelle: Valenciafruits.com/Landwirtschaftsministerium Murcia

Veröffentlichungsdatum: 10.10.2019

Schlagwörter

Murcia, Zitrus, Produktion, Normalität