Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Kirschernte in dem Calderechas-Tal infolge des Frosts halbiert

08. Juli 2019

Eduardo Hernando, technischer Direktor des Valle de Calderechas, zufolge sind die Verluste an einigen Orten bei rund 90% der Produktion. „In einem normalen Jahr werden rund 200.000 Kilo geerntet, aber dieses Jahr werden kaum 60.000 Kilo übertroffen“, wurde er zitiert.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Kirschproduktion des Tals wurde durch den starken Frost im Monat April verringert. Trotz der Reduzierung wird erwartet, dass der Preis nicht steigt. Die tiefgelegenen Gebiete der Region sind diejenigen, die unter dem Frost in den vergangenen Monaten am meisten gelitten haben, und in den hohen Gebieten werden die Erzeuger Kirschen bis Mitte August ernten können.

Andererseits war die Hitze der letzten Tage ein Faktor, der die Unternehmer nicht so sehr besorgte, weil die hohen Temperaturen die Ernte nicht beeinträchtigt haben und die Qualität der Kirschen nicht verminderten.

Quelle: burgosconecta.es

Veröffentlichungsdatum: 08.07.2019

Schlagwörter

Spanien, Kirschen, Ernte, Calderechas-Tal, Frost