Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Kartoffelfläche in Castilla y León hat zugenommen

20. November 2017

Die Produktion der Region erfolgt auf 20.500 ha, das sind 28% der nationalen Fläche, die für den Anbau dieser Knolle vorgesehen ist. Der Minister für Landwirtschaft und Viehbestand von Castilla y León, Milagros Marcos, präsentierte letzte Woche die Kartoffelhandelssaison 2017, die durch einen Anstieg der Fläche um 2,9% gekennzeichnet ist.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die nationale Fläche für Kartoffeln beträgt mehr als 73.200 ha.

Wie von desdesoria.es berichtet, führten negative klimatische Bedingungen (Fröste im April) und hohe Temperaturen, die in der Mitte des Monats Juni verzeichnet wurden, dazu, dass die Handelssaison für Kartoffeln 2017 durch Leistungen charakterisiert ist, die bei etwa 40 Tonnen pro Hektar liegen, das ist über dem nationalen Durchschnitt, der 30 Tonnen pro Hektar beträgt. Dies zeigt die große Professionalität der Kartoffelerzeuger der Gemeinde. Dieses Jahr wird mit einer Ernte von 818.000 Tonnen gerechnet, 4,2% weniger als in der Vorsaison.

Trotzdem ist Castilla y León weiter der erste Kartoffelerzeuger in Spanien mit 40% der Gesamtmenge, ein Sektor, der einen wirtschaftlichen Wert von 310 Millionen EUR zwischen Primärsektor und Industrie erzeugt und der eine bedeutende soziale Auswirkung hat, weil sich in der Gemeinde 3.300 Erzeuger der Kartoffel verschrieben haben.

Quelle: revistamercados.com/desdesoria.es

Veröffentlichungsdatum: 20.11.2017

Schlagwörter

Kartoffelfläche, Castilla y León