Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Import von Obst und Gemüse in ersten 9 Monaten 7% gestiegen

30. November 2018

Der spanische Import von Obst und Gemüse hat in den ersten 9 Monaten 2018 um 7% in der Menge und im Wert auf je 2,4 Millionen Tonnen und 2.028 Millionen EUR zugenommen. Das ist der letzte Zeitraum, für den offizielle Daten von der Zollhauptverwaltung vorliegen (Januar bis September 2018 gegenüber 2017), womit die positive Entwicklung der letzten Jahre beibehalten bleibt, wie FEPEX berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Import von Obst betrug in den ersten drei Quartalen 2018 1,05 Millionen Tonnen, 6% mehr als in dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, der Wert lag bei 539 Millionen EUR (-7%). Der Rückgang bei dem Wert kam vor allem durch Kartoffeln, deren Importe um 10% in der Menge auf 609.981 Tonnen zunahmen, während der Wert um 29% auf 126,2 Millionen EUR sank. Der Import von Obst ist auf 1,3 Millionen Tonnen gestiegen (+3%) für einen Wert von 1.489 Millionen EUR (-13%).

Bei Gemüse sind nach Kartoffeln Tomaten mit 105.962 Tonnen und 84,2 Millionen EUR, grüne Bohnen mit 91.352 Tonnen (+9%) und 116,6 Millionen EUR (+9%), Zwiebeln mit 69.050 Tonnen (+83%) und 23,6 Millionen Tonnen (+54%) und Paprikas mit 4.238 Tonnen (+ 23%) und 45,6 Millionen EUR (-10%) hervorzuheben.

Bei Obst wurden am meisten Bananen importiert, mit 266.526 Tonnen (+ 20%) und 140 Millionen EUR (+ 19%), wobei auch Kiwis mit 131.264 Tonnen (-18,5%) und 149,6 Millionen EUR (-5%), Ananas mit 125.711 Tonnen (+ 7%) und 85,6 Millionen EUR (-4%), Äpfel mit 113.473 Tonnen (-21%) und 112 Millionen EUR (-3%) %) und Avocados mit 102.837 Tonnen (+ 36,6%) und 188,6 Millionen EUR (+ 11%) zu erwähnen sind. Unterhalb der Hunderttausend sind es die Importe von Wassermelonen mit 92.268 Tonnen (+ 20,5%), Melonen mit 53.955 Tonnen (+ 8%), Mangos und Guave mit 43.027 Tonnen (+ 33%), Tafeltrauben mit 43.855 Tonnen (+ 15%).

In dem analysierten Zeitraum waren April und Mai die Monate mit dem größten Import, mit 325.827 Tonnen im Mai und 320.084 Tonnen im April, während August der mit dem niedrigsten Import von 223.647 Tonnen war, so Daten von der Zollhauptverwaltung, weitergeben von FEPEX.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 30.11.2018

Schlagwörter

Spanien, Import, Obst und Gemüse