Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Fröste reduzieren Produktion von Steinobst aus La Mancha

02. Juli 2019

Die Produktion von Aprikosen verringert sich diese Saison um 70%, Aprikose um 46%, Pavia um 18%, Nektarien um 15% und Pflaume um 13%. Die Vorhersagen, die von den Cooperativas Agro-alimentaris Castilla-La Mancha gemacht wurden, sprechen von der Tatsache, dass dieser Rückgang der Ernte zu den niedrigen Preisen und dem schwierigen Verkauf hinzukommen muss.

Bildquelle: Shutterstock.com Aprikosen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Cooperativas Agro-alimentaria Castilla-La Mancha haben die Erntevorhersagen für die Steinobstkampagne (Pfirsiche, Parguayanos, Pavia, Nektarine, Aprikose und Pflaume) 2019 in der Region gemacht, berichtete Revistamercados.com basierend auf den Neuigkeiten von LanzaDigital. Die Produktionsdaten zeigen eine Abnahme, die 29,1% gegenüber der Vorsaison erreichen wird, eine Zahl, die höher als anfangs geschätzt ist, hieß es. Fröste waren der entscheidende Grund für diese Abnahme.

Für die aktuelle Saison 2019 steht die erwartete Produktionszahl bei 40.800 Tonnen von insgesamt 3.865 Hektar in Produktion. Letzte Saison waren es 57.515 Tonnen. Zudem sprechen die Vorhersagen auch von einem Rückgang in der Produktion aller Steinfrüchte im Vergleich mit letztem Jahr.

Quelle: LanzaDigital/www.revistamercados.com

 

Veröffentlichungsdatum: 02.07.2019

Schlagwörter

Spanien: Fröste reduzieren Produktion von Steinobst aus La Mancha