Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Erzeuger von Salat, Blumenkohl und Brokkoli fordern Krisenlenkungsmaßnahmen

13. Januar 2016

Der Sektor der exportierenden Erzeuger von Salat, Blumenkohl und Brokkoli, der in Proexport (Murcia) gruppiert ist, hielt letzte Woche einige Treffen ab, um mögliche Maßnahmen zu diskutieren, die gegen niedrige Preise am Ursprungsort der Produkte helfen.

Bildquelle: Shutterstock. Blumenkohl Brokkoli
Bildquelle: Shutterstock.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen bestehen in der intensiven Anwendung der Krisenlenkungsmaßnahmen, wie sie in der GMO vorgesehen sind, berichtete FEPEX.

Die in der GMO vorgesehenen Lenkungsmaßnahmen, die im Fall von Krisensituationen wie der aktuellen angewendet werden können, sind Rücknahmen, grüne Ernte und Nichternte im Rahmen der operativen Fonds für Erzeugerorganisationen.

Die Situation mit niedrigen Preisen am Ursprungsort der Produkte wirkt sich auch allgemein negativ auf das Freilandgemüse aus. Laut Proexport haben sich die Saisons in den letzten Wochen durch die Hitze in Murcia entwickelt. Das hat die Situation verschlimmert. FEPEX meint, es ist eine Priorität, die Wirksamkeit der Krisenlenkungsmaßnahmen zu verbessern, wie unter anderem die Preise für Rücknahmen durch Erzeugerorganisationen unter Beanspruchung der operativen Fonds.

Quelle: Fepex 

Veröffentlichungsdatum: 13.01.2016

Schlagwörter

Spanien, Erzeuger, Salat, Blumenkohl, Brokkoli, Krise, Lenkungsmaßnahmen