Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Biologische Lebensmittel – Mode oder Trend?

12. April 2019

Unter dem Titel „Biologische Lebensmittel – Mode oder Trend?“ organisierte das Spanische Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung einen Freitag, an dem die Entwicklung dieser Art von Lebensmitteln in dem spanischen Markt analysiert wurde. Hervorgehoben wurde das Wachstum der Produktionsfläche, die Anzahl der Unternehmen sowie ein wachsender Trend bei dem Konsum.

Bildquelle: Shutterstock.com Bio Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

Betont wurden auch Elemente wie die große Verwirrung der Verbraucher bezüglich dieser Lebensmittel und dass das Maß an Zufriedenheit bei dem Kauf von ökologischen / biologischen Produkten 28% beträgt, was Anlass zu einer Reflektierung gibt, wie FEPEX sagt.

Während des Tages wurden zwei Studien präsentiert, eine über den Käufer von ökologischen / biologischen Produkten und die andere über die Abgrenzungsstrategie des Einzelhändlers, die von der Asociación de Empresas de Gran Consumo (AECOC, Vereinigung der Unternehmen für Massenkonsum) erstellt wurden.

In der Studie über den Käufer von ökologischen / biologischen Produkten sagten 44% der Befragten, sie kauften während des letzten Monats biologische Produkte, und 45% von ihnen erklärten, dass sie nächstes Jahr eine größere Menge konsumieren werden, sodass der Trend positiv ist.

Allerdings sagte der Autor dieser Studie, Xavier Cros, dass diese Daten sich darauf beziehen, „was die Befragten erklären“, aber „die Leute verwechseln und vermischen die Begriffe und Konzepte oft“. Es gibt viel Verwirrung seitens des Verbrauchers über Bioprodukte.

Die zweite Studie übe die Abgrenzungsstrategie der Einzelhändler setzt auf drei Trends: Omnikanal, Verbraucherfreundlichkeit und Gesundheit und Nachhaltigkeit. Dieser dritte Trend beinhaltet Bioprodukte, denen die Einzelhändler große Beachtung schenken, wobei sie auch viel Aufmerksamkeit auf Produkte mit wenig Kilometern oder Regionalität verwenden. Einzelhändler untersuchen auch die Aufnahme von biologischen Produkten in ihre Angebotslinien, ohne dass es einen klaren Trend gibt. Der Studie zufolge bevorzugen 58% der Verbraucher, dass alle Arten von Bioprodukten in demselben Bereich zusammen angeordnet werden, weil das den Kauf erleichtert, aber 42% bevorzugen es, dass sie in jeder Abteilung verteilt sind, um das gesamte Angebot einer Art von Produkten auf einmal zu sehen.

Zudem wurde das stetige Wachstum des Biosektors in Spanien betont, dass 2017 2.082.000 ha erreichte, und gemäß den Fortschritten von 2018 wird ein Wachstum von 5% der Fläche, 6% bei der Anzahl der Unternehmen und 11% bei der Anzahl der Bioindustrie vorausgesehen.

Der kontinuierliche Anstieg des Wertes der Inlandproduktion wurde unterstrichen, der 2017 1.828 Millionen EUR betrug, ein Anstieg von 7% gegenüber dem Vorjahr.

Zum Vergleich, der Generaldirektor der Industria Alimentaria (Lebensmittelindustrie), Jose Miguel Herrero, informierte, dass sich die Pro-Kopf-Ausgaben für Bioprodukte auf 42,20 EUR pro Einwohner pro Jahr belaufen (6 EUR vor 10 Jahren).

An dem Tag wurde auch die Messe „Organic Food Iberia“ präsentiert, die von der internationalen Gruppe Diversified in Zusammenarbeit mit IFEMA und mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums organisiert wird.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2019

Schlagwörter

Biologisch, Lebensmittel, Mode, Trend, Studie