Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: AVA-ASAJA verlautet Rückkehr der Zitrusproduktion zur Normalität

24. September 2018

Die Vereinigung der Erzeuger von Valencia (Asociación Valenciana de Agricultores, AVA-ASAJA) versichert, dass die Kapazität der Zitrusernte der Region Valencia für die Saison 2018/19, die am 18. September von dem Landwirtschaftsministerium präsentiert wurde, eine klare Erholung der Produktionshöhen widerspiegelt und einen ausgewogenen Rahmen zwischen Angebot und Nachfrage bietet, der eine positive Entwicklung der Saison begünstigen sollte.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitrus
Bildquelle: Shutterstock.com

Die allgemeine Produktionszunahme von 22,9% gegenüber dem Vorjahr, welche die offiziellen Daten des Ministeriums zeigen, ergeben zugleich, dass trotz dieses Anstiegs die aktuellen Produktionsvorhersagen 1,5% niedriger sind als jene, die vor zwei Saisons verzeichnet wurden. Dies basiert darauf, dass die valencianische Zitrusernte in den letzten Jahren anormal niedrig war und diese Saison wird sie auf ihrem normalen Niveau sein.

Der Präsident von AVA-ASAJA, Crisóbal Aguado, sagte: „Es ist notwendig, die Genauigkeit und Professionalität aller Akteure anzusprechen, die an dem Handelsprozess beteiligt sind, um spekulative Versuchung zu vermeiden und um die Saison unter dem Zeichen der Normalität und mit akzeptablen Preisen zusammenzubringen, sodass die Bedingungen günstig sind, wenn wir die richtigen Dinge tun.“

Es wurde auch gesagt, dass die Trockenheit die Produktionsmengen anderer Früchte verringert hat, die direkt mit spanischen Zitrusfrüchten in europäischen Märkten konkurrieren, weswegen das Interesse der Käufer an spanischen Orangen und Mandarinen erhöht sein wird, um diese Lücken füllen zu können.

Quelle: AVA-ASAJA

Veröffentlichungsdatum: 24.09.2018

Schlagwörter

Spanien, AVA-Asaja, Zitrus, Produktion