Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Sommergespräch der Verbände Obst und Gemüse

01. Juli 2019

Zu einem Meinungsaustausch über aktuelle Themen der Branche trafen sich Ende Juni 2019 in Bonn Vertreter von Verbänden aus dem Obst- und Gemüsebereich. Als Gastredner war diesmal Dr. Günther Peters, Leiter der Registrierung von Syngenta Agro eingeladen. Er berichtete über die vielschichtige aktuelle Situation bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln/-wirkstoffen auf nationaler und europäischer Ebene und den damit verbundenen Problemen für die Produktion von Obst und Gemüse.

Bildquelle: Shutterstock.com Pflanzenschutz
Bildquelle: Shutterstock.com

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass aus Sicht der betroffenen Branchen dringend strukturelle Änderungen in der PSM-Zulassung notwendig sind. Weitere Gespräche mit den Behörden sind in Vorbereitung.

Auf der Agenda stand auch die Auswirkung der Europawahl auf die Ansprechpartner in Brüssel, da die Zahl der Agrarexperten im Europaparlament relativ gering geworden ist. Außerdem wurden die Pflanzengesundheitsverordnung und ihre Auswirkungen auf die Unternehmen in der Obst- und Gemüsebranche diskutiert. Weitere Themen waren die Übergangsfristen bei der Anwendung von neuen RHG, der aktuelle Stand bei Chlorat, sowie Matrin und die Konsequenzen für die Branche. Abschließend wurden die negativen Konsequenzen aus den geplanten RHG für Pyrrolizidinalkaloide in Borretsch sowie der neue Sachstand bei CIPC (Keimhemmer bei Kartoffeln) erörtert.

Quelle: DFHV Newsletter aktuell 6/2019
 

Veröffentlichungsdatum: 01.07.2019

Schlagwörter

Sommergespräch, Verbände, Obst und Gemüse