Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Smurfit Kappas Ergebnisse für Q3 2017

21. November 2017

Die Smurfit Kappa Group plc (SKG) gab die Ergebnisse für das dritte Quartal (Q3) und die ersten neun Monate von 2017, die am 30. September 2017 endeten, bekannt. Die Gruppe verzeichnete eine Zunahme der Einnahmen für das Q3 und im Jahresvergleich bis jetzt sowie mit den Übernahmen in Russland und Griechenland um 4%, womit sich der Verpackungsfußabdruck der Gruppe ausdehnte.

Foto © Smurfit Kappa Group
Foto © Smurfit Kappa Group

Tony Smurfit, Geschäftsführer (CEO) der Gruppe, kommentierte: „SKG liefert weiter, wobei sie starke fortlaufende Fortschritte bei der Spanne der Einnahmen vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisierung (EBITDA) der Gruppe um 15,1% für das Quartal zeigte. Die gesamten Wellpappenmengen der Gruppe sind für das Quartal um 3% gestiegen. Die Wellpappenmengen in Europa verbesserten sich auf Basis einer täglichen Anpassung bei starker Nachfrage in den meisten Bereichen der Tätigkeit um 4%. In Nord-, Süd- und Mittelamerika hat die Nachfrage um 3% zugenommen, wobei es in den meisten Märkten Zunahmen gab. In dem dritten Quartal blieb der Kostendruck für wiedergewonnene Fasern, was zu einem Gegenwind von fast 40 Millionen EUR für das Quartal und 111 Millionen EUR für das Jahr bis jetzt im Vergleich zu 2016 führte.“

„Die außergewöhnliche Schwankung der globalen Handelsflüsse wiedergewonnener Fasern stellt weiterhin einige kurzfristige Unsicherheiten dar. Die Gruppe hat fortlaufende Fortschritte innerhalb dieses Kontextes gezeigt und bleibt auf dem Weg, die Wellpappenpreiserholung fortzusetzen. Wir erwarten, EBITDA für das gesamte Jahr in Übereinstimmung mit den aktuellen Markterwartungen zu liefern und mit Optimismus und gutem Schwung in das Jahr 2018 zu gehen.“

www.smurfitkappa.com

Veröffentlichungsdatum: 21.11.2017

Schlagwörter

Smurfit Kappa, Ergebnis