Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrika: Zitrus-Halbjahresvorhersage

27. Juni 2019

Es wird erwartet, dass die Produktion und der Export von mandarinenartigen Zitrusfrüchten, Zitronen und Limetten ihr starkes Wachstum in dem Handelsjahr 2018/19 fortsetzen, basierend auf dem Anstieg der gepflanzten Fläche, dem hohen Maß an Neupflanzungen, die in volle Produktion kommen und verbesserte Wassermanagementtechniken durch Erzeuger, die gezwungen waren, sich den häufigen Trockenheitsbedingungen anzupassen.

Bildquelle: Shutterstock.com Limetten mandarinen
Bildquelle: Shutterstock.com

Für Zitrusfrüchte in Südafrika wurden 2017/18 insgesamt 77.550 ha gepflanzt, ein Anstieg um 3% von 74.902 ha 2016/17. Erwartet wird, dass dieser Wachstumstrend basierend auf den bedeutenden Verbesserungen und aggressiven Neupflanzungen von mandarinenartigen Zitrusfrüchten und Zitronen weitergeht.

Während Orangen der größte Zitrustyp sind, der in Südafrika erzeugt wird und für 58% der gesamten gepflanzten Zitrusfrüchte verantwortlich sind, gab es deutliches Wachstum der bepflanzten Fläche von mandarinenartigen Zitrusfrüchten und Zitronen/Limetten. Dieses Wachstum wird von attraktiven Investitionseinnahmen und Gewinnspannen aus der Produktion von mandarinenartigen Zitrusfrüchten und Zitronen angetrieben.

Für die Orangenproduktion wird ein Anstieg um 3% auf 1,60 Millionen Tonnen 2018/19 erwartet. Die Grapefruitproduktion wird marginal um 1% auf 415.000 Tonnen sinken, Tangerinen/Mandarinen werden um 9% auf 305.000 Tonnen steigen und Zitronen/Limetten steigen um 7% auf 490.000 Tonnen 2018/19, so die Erwartungen.

Zollfreie Exporte von Zitrusfrüchten an die USA unter dem African Growth Opportunity Act (AGOA) sollen ihr starkes jährliches Wachstum fortsetzen, da die USA noch immer als Premiummarkt angesehen werden.

Quellen: USDA - Citrus Growers Association, Summer Citrus South Africa, DAFF, Sars

Veröffentlichungsdatum: 27.06.2019

Schlagwörter

Südafrika, Zitrus, Halbjahresvorhersage