Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrika: Rekordzitrusmengen 2018 bei durchschnittlichen Einnahmen

27. Mai 2019

Es gab viel Rummel um die Rekordmengen an Zitrusfrüchten, die 2018 von Südafrika exportiert wurden, aber viele Erzeuger warnten, dass die Einnahmen für die Erzeuger nicht so aufregend sein würden. Dies schrieb Justin Chadwick, Hauptgeschäftsführer (CEO) der Citrus Growers Association (Vereinigung der Zitruserzeuger von Südafrika), in seinem wöchentlichen Newsletter vom 17. Mai.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitronen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wenngleich auch ein Rekord bei den Gesamtexporteinnahmen erreicht wurde, waren die Einnahmen pro Tonne niedriger als in den Vorjahren, sagte Chadwick. John Edmonds (Leiter für Information bei der CGA) schließt die letzten Änderungen an dem Statistik-Buch (Statistics Book) ab, von dem alle südafrikanischen Erzeuger eine Kopie erhalten werden. Es gibt wieder, dass der durchschnittliche Preis, der von allen vier Zitrussektoren erzielt wurde, niedriger als 2017 und nennenswert für Zitronen und kleinfruchtige Zitrusfrüchte (Easypeeler) war. Im Durchschnitt sind die Einnahmen für Zitronen 50% niedriger als 2016, erklärte Chadwick.

Er sagte, dass dies durchschnittliche Einnahmen sind, die pro Sektor für alle Märkte, alle Sorten und alle Klassen verkaufter Zitrusfrüchte erreicht worden sind – einige Märkte und einige Klassen/Sorten brachten bessere Leistung als andere. Allerdings zeigt dies eine besorgniserregende Umkehr des Trends an, die 2009 begann, und es ist ein Signal für die Exporteure, Aufmerksamkeit darauf zu verwenden, den Markt 2019 mit dem zu beliefern, was er wünscht und wann er es wünscht, sagte er abschließend.

Quelle: CGA - Justin Chadwick

Veröffentlichungsdatum: 27.05.2019

Schlagwörter

Südafrika, Rekord, Zitrus, Mengen, Einnahmen