Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweizer Obst-Branche rüstet sich für eine grosse Ernte

30. Juli 2018

168 000 Tonnen Äpfel und 26 000 Tonnen Birnen: So lautet die Erntevoraussage des Schweizer Obstverbandes (SOV) für die diesjährige Tafeläpfel- und Birnenernte. Bei den Mostäpfeln wird die Menge auf 117 000 Tonnen und bei den Mostbirnen auf 11 600 Tonnen geschätzt.
 
Bildquelle: Shutterstock.com Apfel Birnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Natur meint es heuer gut mit den Obstproduzenten. Gemäss der Ernteschätzung des SOV liegen die Erntemengen bei den Tafeläpfeln rund 30 % und bei den Mostäpfeln 83 % über dem Durchschnitt der letzten vier Jahre. Damit reichen die erwarteten Mengen an die grössten Ernten der letzten zehn Jahre heran.

Zurzeit startet die Ernte der ersten Schweizer Äpfel und Birnen, welche ab jetzt erntefrisch im Laden erhältlich sind. Die Konsumenten dürfen sich in den nächsten Wochen auf ein wachsendes Sortiment freuen. Mit dem inländischen Apfel ist des Schweizers beliebteste Obstart wieder zurück auf dem Markt.

Die gegenwärtige Trockenheit bedeutet für die Produzenten Mehraufwand, da sie die Kulturen bewässern müssen. Ob die Erntemenge dadurch beeinflusst wird, wird sich erst später herausstellen.

Der Markt ist sowohl für frische Äpfel und Birnen wie auch für Apfelsaft aufnahmefähig. Nachdem 2017 der Frost die Ernten empfindlich dezimiert hatte, waren die Lager viel früher als üblich leer. Für die Produzenten und die ganze Obstbranche ist daher die anstehende grosse Ernte willkommen. Die Gremien der Obstbranche werden in den nächsten Wochen die nötigen Massnahmen treffen, damit die gesamte Ernte optimal vermarktert werden kann.

Download: Ernteschätzung-gesamt-2018 SOV (PDF)

Quelle: SOV

 

Veröffentlichungsdatum: 30.07.2018

Schlagwörter

Obst, Branche, Ernte