Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweizer Forschungsanstalt Agroscope findet Feinde der Kirschessigfliege

19. März 2018

Die Forschungsanstalt Agroscope hat Fressfeinde der Kirschessigfliege identifiziert. Mit Hilfe dieser Feinde könnte der Schädling bekämpft werden. Auf der Suche nach einheimischen Fressfeinden hat Agroscope eine Methode entwickelt, mit welcher Erbsubstanz der Kirschessigfliege im Magen von Fressfeinden nachgewiesen werden kann, wie die Forschungsanstalt mitteilt.

Bildquelle: Shutterstock.com Schädling
Bildquelle: Shutterstock.com

Bisher war kaum bekannt, welche Fressfeinde die Kirschessigfliege hat.

Mit der neuen Methode konnten Agroscope-Forscher herausfinden, dass Ohrwürmer, Spinnen, Raubwanzen und einige Kurzflügler die Kirschessigfliege gefressen haben.

Die Methode soll nun dazu beitragen, dass weitere Fressfeinde gefunden werden. Diese könnten dann besser geschützt oder gezielt gefördert werden, um die Kirschessigfliege zu bekämpfen.

Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) ist eine eingeschleppte Essigfliegenart, die grosse Schäden in der Landwirtschaft verursacht. Sie kann unbeschädigte, reifende Früchte und Beeren angreifen, indem sie ihre Eier darin ablegt. Solche Früchte verfaulen schnell und können nicht mehr vermarktet werden.

Quelle: Agroscope/ Lid.ch

Veröffentlichungsdatum: 19.03.2018

Schlagwörter

Agroscope, Feinde, Kirschessigfliege, Schädling