Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Zulauf beim Pflanzenschutz-Projekt

26. Juni 2019

Die teilnehmenden Bäuerinnen und Bauern reduzieren mit 10 verschiedenen Massnahmen die negativen Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln. Neu informieren sie die Bevölkerung mittels Infotafeln des Berner Bauernverbandes am Feldrand über die Massnahmen zum Pflanzenschutz, wie der Kanton Bern laut der Landwirtschaftlicher Informationsdienst Lid, mitteilt.

Bildquelle: Shutterstock.com Pflanzenschutz
Bildquelle: Shutterstock.com

Beim Berner Pflanzenschutz-Projekt machen mittlerweile 3'412 Betriebe mit. Das sind 212 mehr als letztes Jahr. Der Kanton sieht das Projekt auf Kurs. Solche Massnahmen werden auf 28'558 Hektaren umgesetzt. Die teilnehmenden 3'412 Betriebe entsprechen ungefähr 60 Prozent der Betriebe im Kanton Bern.

Laut Kanton haben sich deutlich mehr Betriebe für die Massnahmen "Herbizidverzicht im Ackerbau" (+52%) und "reduzierter Fungizid-/Insektizid-Einsatz" (+24%) angemeldet.

Die Landwirte erhalten insgesamt 6,8 Millionen Franken für die Massnahmen. Sie werden damit für zusätzlichen Aufwand und für Risiken abgegolten.

Quelle: Lid.ch

Veröffentlichungsdatum: 26.06.2019

Schlagwörter

Schweiz, Pflanzenschutz, Projekt