Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Salat - Preisdifferenz bio/nicht-bio klein

10. Oktober 2018

Der heiss-trockene Sommer hat bei den Salaten zu Produktionsausfällen, Mehrkosten und folglich hohen Preisen im Detailhandel geführt. Bei vielen Salaten sind die Preise der konventionellen Produkte stärker angestiegen als die der Bio-Produkte. Somit waren die Aufpreise für Bio-Qualität im August vor allem bei Eisbergsalat (+25 %) und Kopfsalat (+29 %) so gering wie selten zuvor, heisst es im aktuellen Marktbericht Früchte und Gemüse des Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)-Fachbereichs Marktanalysen.

Bildquelle: Shutterstock.com Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

Weitere Informationen: www.blw.admin.ch

Quelle: BLW - Marktzahlen Bio September 2018

Veröffentlichungsdatum: 10.10.2018

Schlagwörter

Salat, Preisdifferenz, Bio