Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Saisonbedingt ist der Warenkorbpreis im Mai um rund 6 % gestiegen

19. Juli 2017

Zeitlicher und regionaler Vergleich eines Warenkorbes mit konventionell angebauten Gemüsen und Früchten (Konsumentenpreise): Im Mai kostete der gesamtschweizerische Warenkorb mit Früchten und Gemüsen 61.73 Fr./kg und damit 6,3 % mehr als im Vormonat. Es ist saisonbedingt mehr Schweizer Ware auf den Markt gekommen. Dies geht aus dem "Wochenbericht Früchte und Gemüse" des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Korb
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Frostnächte Ende April haben vor allem bei den Schweizer Obstkulturen zu erheblichen Schäden geführt, was sich später zur Erntezeit bemerkbar machen wird. 

Auch beim Gemüse ist es zu Schäden und damit Verknappung im Mai-Angebot v.a. bei Salaten gekommen, wobei sich dies im Detailhandel v.a. an höheren Preisen für Eisbergsalat zeigt (+78 %).  Während die Kopfsalatpreise im Vergleich zum Vormonat nahezu unverändert blieben (-0.8 %). Mit dem Beginn der bewirtschafteten Phase kam es zudem zu Preisanstiegen bei Blumenkohl und Salatgurken.

Umsätze
Im April waren Tomaten das umsatzstärkste Gemüse im Schweizer Detailhandel (21.6 Mio. Fr.), dicht gefolgt von Spargel mit einem Umsatz von 20.7 Mio. Fr.

Grosshandelspreise
Im April gab es ein grosses Angebot an Schweizer Kopfsalat. Die Preise waren mit 0.85 Fr./Stück franko klassischer Detailhandel bzw. 0.78 Fr./Stück franko Gastronomie und Gastronomiegrosshandel tiefer als im Vorjahr.

Importe
Im Mai wurden 2602 t Erdbeeren in die Schweiz importiert. Die meisten Erdbeeren kamen aus Spanien (46%), gefolgt von Italien (37 %).
(1 CHF = 0.90642 EUR)

Weitere Informationen auf die Website: www.blw.admin.ch

Quelle: BLW-Marktbericht Früchte und Gemüse

Veröffentlichungsdatum: 19.07.2017

Schlagwörter

BLW, Marktbericht, saisonbedingt, Warenkorb, Preise