Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Nur noch 47 Tage bis zur Eröffnung der Fachmesse öga 2016!

13. Mai 2016

Vom 29. Juni bis 1. Juli treffen sich die Profis aus dem Gartenbau, dem Öffentlichen Grün und des Gemüse- und Beerenbaus an der öga in Koppigen BE. Während drei Messetagen stellen 430 Aussteller neue Maschinen, Geräte, Pflanzen und Bedarfsartikel für die Grüne Branche vor.

Öga 2014

Eine Fachjury beurteilt über 25 angemeldete technische Innovationen und ebenso viele neue Pflanzen und verteilt die begehrten Neuheiten-Auszeichnungen.

öga-Neuheiten zeigen Innovationskraft

Die an der öga ausgestellten Neuheiten sind jeweils Besuchermagnet und für die Fachwelt Anstoss für einen Besuch. Bisher haben Aussteller 26 neue Produkte für die öga-Prämierung «NeuheitenAuszeichnung» angemeldet. Dazu gehören Maschinen, Geräte und Bedarfsartikel für die Kulturpflege und den Bau, Hilfsstoffe, Kleinfahrzeuge sowie Installationen. Die beachtliche Zahl angemeldeter Neuheiten zeigt die Innovationskraft und die Vorwärtsstrategie der Grünen Branche. Alle zur Prämierung angemeldeten Neuheiten sind während der Messedauer am Stand der jeweiligen Firma ausgestellt.

Logo

Am Puls der Grünen Branche

Den erwarteten 23‘000 Besuchern aus dem professionellen Gartenbau (Baumschulen, Endverkauf, Floristik, Friedhöfe, Gartencenter, Garten-/Landschaftsbau und Zierpflanzenbau), Gemüse-, Obstund Beerenbau, dem Öffentlichen Grün, dem Kommunalbereich und der Bauwirtschaft bietet sich eine Ausstellungsfläche von 120‘000 m2 – davon 10‘000 m2 überdeckte Fläche.
Träger der Messe sind der Unternehmerverband Gärtner Schweiz (JardinSuisse), die Kantonale Gartenbauschule Oeschberg (GSO – eine Abteilung des bzemme) sowie die Schweiz. Zentralstelle für Gemüsebau (SZG).

Weitere Spezialpräsentationen und Veranstaltungen

Spezialpräsentation «Beerenstarke Stadtoase» (Sektor 4.1)

Tiere, Pflanzen und der Mensch im Spannungsfeld von urbanen Räumen. Biodiversität fördern und Wohlfühloasen schaffen – und das in einem zunehmend verdichteten Umfeld? Die Sonderschau von JardinSuisse und der Gartenbauschule Oeschberg liefert Ideen, wie Gärten den vielfältigen Anforderungen gerecht werden können.
Termin: Mittwoch, 29. Juni 2016 um 14.00 Uhr. Eröffnung mit Apéro und Renato Kaiser, Spoken Word Künstler, Autor, Poetry Slam Schweizermeister 2012. Anschliessend Führung durch die Präsentation. Donnerstag und Freitag Degustation von Wildobstsaft und alten Beerensorten um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr.
Auskunft: Inge Forster, Tel. 044 388 53 26 (dienstags), i.forster@jardinsuisse.ch

Spezialpräsentation «Ä suberi Sach!» - Hygiene im Gemüsebau (Sektor 9.3)

Der Schweizer Gemüsebau erfüllt weltweit höchste Hygienestandards, doch die Anforderungen an die Branche steigen weiter. Koordiniert von der Schweizerischen Zentralstelle für Gemüsebau zeigen über 30 Aussteller auf über 800 m2 Ausstellungsfläche innovative, praxistaugliche HygieneLösungen für den Profi, von der Saat bis zur Lieferung ins Ladenregal. Inklusive Freiland-Demos.
Termin: Mittwoch, 29. Juni 2016 um 15.00 Uhr. Grusswort durch Jimmy Mariéthoz, Direktor Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) mit anschliessendem Apéro. Geführte Freilanddemo am Donnerstag und Freitag um 10.00 Uhr und um 14.00 Uhr.
Auskunft: Philipp Fankhauser, Tel. 034 413 70 70, philipp.fankhauser@szg.ch

Sortenschau Gemüse, Beeren und Kräuter (Sektor 9.3)

Farbig und attraktiv! Züchter und weitere Firmen zeigen Neuheiten und Innovationen aus dem firmenindividuellen Gemüse-, Beeren- und Kräutersortiment. Und dies in Form der Endprodukte.
Ideen für neue Produkte- und Vermarktungskonzepte.
Auskunft: öga Pressestelle, Tatiana Arni, Tel. 034 413 70 70, tatiana.arni@szg.ch

Download: “öga-Neuheiten“ - Liste der ausgestellten und zur Prämierung angemeldeten Neuheiten.
 

Weitere Informationen: www.oega.ch 
 

Veröffentlichungsdatum: 13.05.2016

Schlagwörter

Schweiz, eröffnung, Fachmesse, öga