Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Nachhaltiger Gemüsebau im Fokus

05. Oktober 2018

Unter dem Titel «Ressourcenschonend produzieren – rentiert das?» führte die Schweizerische Zentralstelle für Gemüsebau und Spezialkulturen (SZG) an der 4. Unternehmertagung am 20./21. September auf Betriebe im Seeland. Im Zentrum der mit über 50 Teilnehmern ausgebuchten Tagung standen Investitionen und Projekte zur Ressourcenschonung und -effizienz.

Foto © SZG
Foto © SZG

Bei Betriebsbesuchen auf den Betrieben Wyssa in Galmiz, Gutknecht in Ried, Bioleguma in Fräschels und Egli in Riedbach, informierten die Betriebsleiter über realisierte Projekte zum Thema, etwa zum ressourcenschonenden Pflanzenschutzmitteleinsatz via Robotik, Entfeuchtungsanlagen im Gewächshaus oder über Ideen zu Wärmeverbunden für Gewächshäuser und nachhaltige Kompostieranlagen.

Langfristig denken auch die Initianten der beiden Grossprojekte «Energiebündel Seeland» der Gemüseerzeuger Seeland und «BioGemüse Seeland» der Terraviva AG (zusammen mit verschiedenen Partnern). Die Verantwortlichen der beiden Produzentenorganisationen gaben Einblick in ihre visionären Pläne und sagten, welche Rolle «Ressourceneffizienz» dabei spielt. Externe Referenten ergänzten das Programm der von der SZG, in Zusammenarbeit mit den Fachstellen für Gemüsebau der Kantone Bern und Freiburg, organisierten Fachtagung ab.
www.szg.ch

Quelle: SZG Fachinfo Spezialkulturen
 

Veröffentlichungsdatum: 05.10.2018

Schlagwörter

Schweiz, Nachhaltig, Gemüsebau, Fokus