Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: IG Zukunft Pflanzenschutz unterstützt Forderung nach mehr Forschung

20. Dezember 2019

Die IG Zukunft Pflanzenschutz begrüsst die Motion "Forschung im Bereich der marmorierten Baumwanze" von Nationalrat Philipp Kutter zur Stärkung der Forschung im Bereich von invasiven Schädlinge. Als Beispiel nennt die IG in der Medienmitteilung die marmorierte Baumwanze, die dieses Jahr erstmals weitgehende Schäden in Millionenhöhe verursacht hat.

Bildquelle: Shutterstock.com birne
Bildquelle: Shutterstock.com

Dies zeige, wie gefährlich invasive Schädlinge seien, so die IG Zukunft Pflanzenschutz, nach Angaben der Landwirtschaftlicher Informationsdienst Lid, Um die Schäden für die Schweizer Produzenten einzudämmen, bedürfe es dringend Investitionen zur Förderung von wirksamen und nachhaltigen Schutzmassnahmen.

Die IG Zukunft Pflanzenschutz begrüsst daher die Motion "Forschung im Bereich der marmorierten Baumwanze" von CVP-Nationalrat Philipp Kutter. Die Motion fordert zusätzliche Investitionen des Bundes von 5 Millionen Franken über 3 Jahre für Forschung und Beratung zur Bekämpfung invasiver Schädlinge.

Quelle: Lid.ch

Veröffentlichungsdatum: 20.12.2019

Schlagwörter

IG Zukunft Pflanzenschutz, Forderung, Forschung