Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Erstes Land Europas mit Sprühdrohnen

30. Juli 2019

Die Schweiz hat als erstes europäisches Land ein Bewilligungsverfahren für Sprühdrohnen entwickelt. Drohnen werden in der Schweizer Landwirtschaft bereits für vielerlei eingesetzt. Bis anhin vor allem für die Ausbringung von Trichogramma-Schlupfwespen oder zur Aufspürung von Rehkitzen.

Bildquelle: Shutterstock.com Drohnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Nun haben fünf  Bundesstellen gemeinsam mit Agroscope ein Bewilligungsverfahren zum Einsatz von Sprühdrohnen mit Pflanzenschutzmitteln entwickelt. Beantragt hat die Bewilligung die Firma Agrofly, wie Agroscope in einer Mitteilung schreibt. Die Schweiz ist europaweit das erste Land, welches ein solches Verfahren zugelassen hat.

Damit eine Drohne bewilligt wird, muss sie unter anderem automatisch eine vorgegebene Flugroute mit maximal 50 cm Abweichung abfliegen können. Die hohen Anforderungen an die Drohnen sollen sicherstellen, dass die negativen Nebenwirkungen des Pflanzenschutzes minimiert werden. Sprühdrohnen stellen im Vergleich zu Helikoptersprühflügen eine abdriftarme Alternative dar.

Alle drei Jahre müssen die zugelassenen Drohnen getestet werden.

Quelle: Lid.ch
 

Veröffentlichungsdatum: 30.07.2019

Schlagwörter

Schweiz, Land, Europa, Sprühdrohnen