Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schleswig-Holstein: Anbau von Strauchbeeren leicht rückläufig – Anzahl Betriebe konstant

17. Februar 2016

Die Landwirte in Schleswig-Holstein haben im Jahr 2015 auf 146 Hektar (ha) Strauchbeeren angebaut. Das sind fünf Prozent weniger als im Vorjahr, so das Statistikamt Nord. Die Fläche wurde, wie auch im Vorjahr, von 41 Betrieben bewirtschaftet.


Bildquelle: Shutterstock. Himbeere
Bildquelle: Shutterstock.

Die bedeutendsten Arten im Freiland waren Himbeeren und Heidelbeeren. Während die Anbaufläche für Himbeeren um knapp neun Prozent gegen- über dem Vorjahr auf 65 ha reduziert wurde, blieb die Anbaufläche für Heidelbeeren mit 60 ha nahezu konstant.

Die kühle und trockene Witterungslage zur Blütezeit im Frühjahr 2015 sorgte für durchschnittliche Erträge bei den Strauchbeeren. Die Erntemenge betrug 6 037 Dezitonnen (dt). Das sind rund 30 Prozent weniger als im Vorjahr, in dem jedoch überdurchschnittliche Erträge verzeichnet wurden. Himbeeren erzielten 2015 einen Hektarertrag von 45 dt (Vorjahr: 74 dt) und Heidelbeeren erreichten 30 dt (Vorjahr: 41 dt).

Weitere Informationen zur Strauchbeerenernte sind auf der Webseite des Statistikamtes Nord erhältlich. 

Quelle: Statistikamt Nord 

Veröffentlichungsdatum: 17.02.2016

Schlagwörter

Schleswig-Holstein, Anbau, Strauchbeeren, Beeren, Anzahl, Betriebe, Statistik