Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schlechtes Wetter in Europa reduziert Konsum und Preise von Melonen

19. Juni 2019

Kurz vor Ende der Saison von Wassermelonen und Gewächshausmelonen in Almería erweist sich die Bilanz der Saison als negativ. Das Wetter in Europa war ziemlich kalt und regnerisch, sodass der Konsum dieser Früchte, der sehr von der Temperatur abhängig ist, nicht hoch war.

Bildquelle: Shutterstock.com Melonen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Folge ist, dass es die Preise nicht geschafft haben zu steigen, zumindest in dem erwarteten Maß. Allerdings gab es in der letzten Woche einen leichten Anstieg der Preise, insbesondere bei gestreiften Miniwassermelonen.

Wie die Beobachtungsstelle der Preise und Märkte (Observatorio de Precios y Mercados) in ihrem Folgebericht über die Saison berichtet, waren einige Händler in der Provinz, die mit dem Großvertrieb Programme und Verträge unterzeichnet haben, gezwungen, Einkäufe von Wassermelonen über dem Verkaufspreis zu machen, um diese Vereinbarungen zu erfüllen.

Der europäische Markt, das Ziel des größten Teils der Produktionen von Almeria, ist durch die negativen Wetterbedingungen noch zurückhaltend und obwohl die Temperaturen diese Woche wahrscheinlich ansteigen, könnte die Gewächshauswassermelone von Almeria nicht rechtzeitig eintreffen, um jene anderer Ursprünge zu ersetzen.

Quelle: lavozdealmeria.com

Veröffentlichungsdatum: 19.06.2019

Schlagwörter

Wetter, Europa, Konsum, Preise, Melonen