Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

SATI stellt in Berlin neue südafrikanische Tafeltraube "Joybells" vor

09. Februar 2018

Das südafrikanische Züchtungsprogramm für Tafeltrauben erhielt eine willkommene Verstärkung durch eine neue rote, kernlose Sorte, die auf der Handelsmesse Fruit Logistica 2018, in Berlin, am 7. Februar präsentiert wurde. Es ist ohne Zweifel eine der vielversprechendsten Tafeltraubensorten, die aus Südafrika kommt, teilte die South African Table Grape Industry (SATI) in einer Pressemitteilung mit.

Logo

Joybells wurde aus einer frei bestäubten Sorte entwickelt, gezüchtet von der angesehenen südafrikanischen Züchterin Phyllis Burger von dem Landwirtschaftsforschungsrat (Agricultural Research Council, ARC) Infruitec-Nietvoorbij, angesiedelt in Stellenbosch. Wie das Wort vermuten lässt, wurde der Name „Joybells“ durch das einzigartige glockenförmige Aussehen der Frucht angeregt sowie den bemerkenswerten Geschmack und die Konsistenz.

Diejenigen, die die Sorte gekostet haben, berichten 'schiere Freude' über jede entdeckte Eigenschaft. Es gab hervorragende Bewertungen von bekannten globalen Einzelhändlern, die in den vergangenen zwei Tafeltraubensaisons bereits Handelsmengen von Joybells als eine Premium-Sorte verkauft haben. Das Beste ist jedoch, die Kunden kommen wieder, um mehr von dieser Sorte zu kaufen. Auch Erzeuger sind von den Erträgen der Frucht begeistert, während die Vertriebe ihre hervorragende Lagerfähigkeit bewundern.

Willem Bestbier von SATI sagte, dass die einzigartigen Vorteile, die die südafrikanische Tafeltraubenindustrie dem sehr wettbewerbsfähigen internationalen Handel bringen, Rentabilität und gut angepasste Sorten sind. „Wir glauben fest daran, dass unser Wettbewerbsvorteil in dem Markt technologiegetrieben ist und es gibt nichts besseres als eine hausgemachte Erfolgsgeschichte, diesmal in der Form einer aufregenden neuen Traubensorte.“

In den vergangenen zwei Saisons wurden über 50.000 Kartons (4,5-kg-Kartons) Joybells in Europa und dem Vereinigten Königreich (UK) verkauft, während Erzeuger und Exporteure die Verkäufe dieser aufregenden neuen Sorte in der aktuellen Saison 2017/18 auf andere Weltmärkte ausdehnen. Statistiken zufolge wurden bereits fast 200 ha der Sorte in Südafrika gepflanzt. Dr. Von Mollendorff sagte, dass das Pflanzenmaterial den südafrikanischen Erzeugern ab diesem Jahr ausreichend zur Verfügung stehe, weswegen erwartet wird, dass die Pflanzungen recht schnell zunehmen.

Joybells wird in Südafrika von Culdevco vermarktet und verwaltet, ein großer Akteur in der internationalen Arena für die Lizenzierung von Kern- oder Steinobst. Diese wertvolle Sorte wird aktuell von 12 afrikanischen Exportunternehmen exportiert, von denen die meisten auf der Fruit Logistica in Berlin vertreten sind.

Quelle: SATI

Veröffentlichungsdatum: 09.02.2018

Schlagwörter

Sati, Berlin, Südafrika, Tafeltraube