Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Saisonaler Arbeitskräftemangel für Kiwi-Industrie der Bay of Plenty erklärt

09. April 2019

New Zealand Kiwifruit Growers Incorporated (NZKGI) unterstützt die Erklärung des Ministeriums für Soziale Entwicklung (MSD), die besagt, dass für die Kiwi-Industrie in der Bay of Plenty ein Arbeitskräftemangel besteht und der Mangel an Arbeitskräften in der Hawkes Bay zunimmt. Die am 4. April bekannt gegebene Erklärung für die Bay of Plenty gilt für den Zeitraum 15. April bis 27. Mai 2019.

Bildquelle: Shutterstock.com Kiwi
Bildquelle: Shutterstock.com

Es gibt einen aktuellen Mangel für über 1400 freie Stellen in der Kiwi-Industrie der Bay of Plenty, wobei zu dem Saisonhöhepunkt Mitte April ein Anstieg auf 3800 erwartet wird. 2018 gab es eine Knappheit für 1200 freie Stellen zum Saisonhöhepunkt, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Hauptgeschäftsführerin (CEO) von NZKGI, Nikki Johnson, sagte: „Die Industrie hat hart daran gearbeitet, für die diesjährige Ernte Arbeitskräfte zu gewinnen. NZKGI hat eine Medienkampagne durchgeführt, um für die Arbeit in unserem Sektor zu werben, und erste Anzeichen deuten darauf hin, dass dies etwas für die Verringerung der Anzahl der freien Stellen gebracht hat. Allerdings ist es für unsere Industrie entscheidend, dass es für die Ernte genug Arbeitskräfte gibt.”

„Wir möchten alle, die Kiwis und die Besucher, ermuntern zu kommen und Spaß an der Arbeit in einer Industrie zu haben, die ein ikonisches Stück Kiwiana in das Ausland exportiert”, sagte sie.

Bis jetzt müssen noch über 90% des diesjährigen gesamten Kiwi-Ertrages geerntet werden. Es ist vorhergesagt, dass dieses Jahr eine ähnliche Menge an Früchten wie letztes Jahr verpackt werden muss. Dazu gehört eine Zunahme bei SunGold-Kiwis um 12%, die in einer kurzen Zeit verpackt werden müssen.

Quelle: NZKGI

Veröffentlichungsdatum: 09.04.2019

Schlagwörter

Neuseeland, Arbeitskräftemangel, Kiwi, Industrie, Bay of Plenty