Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Saint-Charles Export bei der Fruit Logistica

27. Februar 2018

So wie jedes Jahr, war Saint-Charles Export auch dieses Jahr wieder auf der Fruit Logistica in Berlin vertreten, und zwar mit einer gleich grossen Delega-tion wie 2017. Fünfzehn Unternehmen waren auf einer Gesamt-Standfläche von 144 m² unter diesem Namen vereint und präsentierten konventionell und biologisch produziertes Obst und Gemüse aus Spanien, Marokko und Frankreich.

Foto © Saint Charles Export
Foto © Saint Charles Export

Zusätzliche Verstärkung bekamen die Aussteller noch durch die Anwesen-heit eines Spediteurs, einer Fachfirma für Sortenforschung, eines Unterneh-mens, das auf Sortier-und Verpackungsvorrichtungen spezialisiert ist, eines Softwareunternehmens und durch Transport/Logistikunternehmen.

Außerdem ist noch zu erwähnen, daß außerhalb des eigentlichen Standes noch weitere ungefähr zehn Unternehmen, die Mitglied bei Saint-Charles Export sind, in verschiedenen Pavillons mit ihrem Stammsitz ausstellten, und zwar insbesondere in den Messebereichen, die den Ländern Spanien und Marokko vorbehalten waren. Somit verstärkten sie die Präsenz unseres Unternehmens aus Perpignan.

Die Vorbereitung der Messe begann ab dem Monat Juli 2017 in Zusammen-arbeit mit « Sud de France Développement » (Wirtschaftliche Weiterent-wicklung Südfrankreichs) im Rahmen einer bedeutenden regionalen Aus-stellung. Die Präsenz von Saint-Charles Export bei dieser Veranstaltung wurde nämlich ein weiteres Mal vom Regionalrat Okzitanien Pyrenäen-Mittelmeer unterstützt und begleitet.

Foto © Saint Charles Export
Foto © Saint Charles Export

Was die Kunden betrifft, so sind bei der Messe in Berlin die deutschen, österreichischen, schweizerischen, polnischen und tschechischen Märkte unter anderem die erste Zielgruppe, umso mehr, als Deutschland außerhalb von Frankreich ja auch auf Rang 1 der Kunden der Plattform steht. Die Messe in Berlin ist deshalb eine ideale Gelegenheit zum Knüpfen neuer Kontakte oder zum Erneuern bereits bestehender Kontakte. Zur Erinnerung : das Verkaufsvolumen durch die Unternehmen von Saint-Charles umfasst außerhalb des französischen Staatsgebietes 700 000 Tonnen Obst und Gemüse.

In Bezug auf die vorgeschalteten Erzeugerbetriebe bietet die Messe den Un-ternehmen auch hier eine gute Gelegenheit, Kontakte mit den Ländern Lateinamerikas, mit Tunesien oder dem Nahen Osten zu knüpfen, die eine starke Präsenz auf der Fruit Logistica zeigten. Und selbstverständlich bietet sie auch die Gelegenheit, bereits bestehende Geschäftsbeziehungen zwi-schen der Plattform und ihren zwei wichtigsten Lieferländern, nämlich Spanien und Marokko, zu vertiefen. Um den Gesamtüberblick über diese Messe schließlich noch zu vervollständigen, ist noch zu erwähnen, dass sie auch eine ausgezeichnete Gelegenheit für all jene Unternehmen darstellt, die mit den sogenannten Produkten « außerhalb der Saison » arbeiten.

Kurz zur Erinnerung: an der Fruit Logistica Berlin nehmen Fachfirmen aus mehr als 130 Ländern der Welt teil und etwa 77 000 Einkäufer aus der ganzen Welt treffen auf 3 155 Aussteller von Obst und Gemüse aus 80 ver-schiedenen Ländern. Allein am Frankreich-Pavillon waren 170 Aussteller auf einer Fläche von 2 500 m² versammelt.

Saint-Charles Export ist auch aufgrund der bei dieser Messe präsentierten Innovationen sowie einiger Themen von Konferenzen, insbesondere zum Bereich Logistik, an Berlin interessiert.

Die weiteren Termine 2018

Saint-Charles Export wird sowohl auf der Medfel in Perpignan, die Ende April  stattfindet, als auch auf der Fruit Attraction Madrid eine verstärkte Präsenz zeigen… diese beiden Veranstaltungen feiern 2018 ihren zehnten Geburtstag.

Die Reaktionen von Fachausstellern, einhellige Übereinstimmung :

Herr Romuald Delaplace von 2FL - Fresh Forward Logistique: « Eine sehr gute Messe, zweifellos eine der besten Messe für unseren Tätigkeitsbereich. Die Besucherzahl erschien mir zwar dieses Mal etwas geringer, dafür konnten wir aber anstelle von Quantität die gute Qualität der Kontakte nutzen.»

Herr Olivier Skrock von Festival: « Eine sehr interessante Messe, die uns die Gelegenheit bot, außerhalb bereits vereinbarter Termine auch Kundenkontakte aufzubauen, die wir ohne unsere Anwesenheit in Berlin niemals gehabt hätten. Ich hatte zwar den Eindruck, dass die Messe weniger Besucher verzeichnete. Dies war dem Geschäftsklima aber durchaus förderlich, da es viel einfacher war und schneller ging, Leute zu treffen. Eine wirklich wesentlich angenehmere Arbeitsatmosphäre als sonst ».

Frau Laurence Maillard von Agro Sélection Fruits: « In Anbetracht unserer Geschäftsentwicklung und der Spezifik unseres Tätigkeitsbereichs ist Berlin eine Messe mit absolut vorrangiger Bedeutung. Hier können wir innerhalb kurzer Zeit und ohne jegliche Wartezeit unsere Partner aus der ganzen Welt, von allen Kontinenten, treffen. Darüber hinaus ermöglicht diese Messe  eine echte Zukunftsvision der Welt des Obsts und Gemüses, einer Welt, die sich bewegt und im Wandel begriffen ist ».

Herr Julien Battle, Präsident von Saint-Charles Export und Ille Roussillon: « So wie einige Andere auch hatte ich den Eindruck, dass weniger Leute in den Gängen unterwegs waren. Wenn ich aber Bilanz dieser drei Tage ziehe, dann kehre ich mit einer beträchtlichen Anzahl an Kontakten, und, was noch wichtiger ist, Kontakten mit echter Qualität zurück. Die Fruit Logistica hat 2018 bewiesen, dass sie eine Messe mit absoluter Priorität für unsere Branche des Obst und Gemüses ist ».
Logo
www.public-saintcharlesinternational.com

Veröffentlichungsdatum: 27.02.2018

Schlagwörter

Saint-Charles Export, Fruit Logistica, fruchthandel, Messe