Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland begrenzt Apfelimporte von Serbien

05. Mai 2015

Die russischen Importe von Äpfeln aus Serbien werden begrenzt, sagte Russlands Lebensmittelaufsicht „Rosselkhoznadzor“, indem sie Qualitätsbesorgnisse anführte. Moskau hat den Verdacht, die kräfige Zunahme der Lieferungen aus Serbien könnte den Reexport verbotener Äpfel aus Polen verbergen.

Apfel rot

Russland geriet letzten Monat nach einem bedeutenden Anstieg der Äpfel, die aus Serbien kommen, in Sorge und hatte den Verdacht, die Früchte könnten aus Polen reexportiert worden sein, das aktuell unter einem Lebensmittelembargo steht.

Der Export von Äpfeln aus Serbien an Russland hat seit dem Embargo um 48% auf 118.000 Tonnen zugenommen und Moskau bat um eine Erklärung von Belgrad, wobei es mit einem Verbot drohte, wenn es keine Antwort erhält. Serbien stellt die Verlässlichkeit der Daten von „Rosselkhoznadzor“ in Frage, wobei ein Offizieller von Serbiens Handelsministerium behauptet, dass „keine Verletzungen bezüglich des Reexports von Waren an Russland während der Prüfung festgestellt wurden.“  


Quelle: rt.com

 

Veröffentlichungsdatum: 05.05.2015

Schlagwörter

Russland, begrenzen, Apfel, Importe, Serbien