Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Rijk Zwaan: "Markt für Biogemüse dank Millennials nirgendwo nahe einer Sättigung"

31. Oktober 2018

Bio boomt weiter. In Europa und den USA wuchs der Markt 2017 um 5-8% und immer mehr Biogemüse findet seinen Weg in die Supermarktregale, auch auf den anderen Kontinenten der Welt. Rund 40% aller Sorten von Rijk Zwaan sind für die Bioproduktion geeignet.

Bildquelle: Shutterstock.com GEmuese
Bildquelle: Shutterstock.com

Einige Saaten werden biologisch erzeugt und andere sind nicht chemisch behandelt. Rijk Zwaan unterstützt Partner, die in dieses Segment investieren wollen, indem es technische Beratung und „Partnerschaftsvermittlung“ in der Kette bietet, erklärt Heleen Bos, Biospezialistin bei Rijk Zwaan.

Den Millennials sei Dank

„Biogemüse ist ein seriöses Geschäft und ein reifer Markt geworden, was zum Teil den Millennials (Personen, die zwischen 1980 und 2000 geboren sind) zu verdanken ist. Sie sind „wählerische“ Verbraucher, die nach köstlichem, gesundem und umweltfreundlichem Gemüse suchen und sie sind bereit, gutes Geld dafür zu bezahlen. Die Tage von madigen Äpfeln sind endgültig vorbei. Die heutigen Kunden wollen wahrlich herausragende Qualitätsprodukte, die anders aussehen.“

Anspruchsvolle Kunden

„Wachstum bei Bioprodukten wird auch durch anspruchsvolle Kunden vorangetrieben, die wissen wollen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Sie sind vor allem um die Lebensmittelsicherheit besorgt.“

„Das Produktangebot ist die größte Herausforderung in diesem wachsenden Markt und dies bietet eine großartige Gelegenheit für Erzeuger. Es dauert zwei oder drei Jahre für einen Erzeuger, auf Bioproduktion umzustellen, sodass es eine Investition von Zeit und Geld ist. Bei Rijk Zwaan können wir Erzeugern sowohl während als auch nach der Umstellung helfen.“

Laserkennzeichnung

Logo„Wir würden biologisch abbaubare Verpackungen oder gar keine bevorzugen und wir arbeiten an einigen Ideen mit unseren Partnern. Eosta, ein niederländischer Vertrieb von Bioobst und -gemüse, hat mit der Laserkennzeichnung von Obst und Gemüse begonnen. Wir testen sie auf unseren Produkten, um die Auswirkung auf die Haltbarkeit zu bestimmen.“

www.rijkzwaan.de

Quelle: Rijk Zwaan

Veröffentlichungsdatum: 31.10.2018

Schlagwörter

Rijk Zwaan, Markt, Biogemüse, Millennials