Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Rijk Zwaan: "Little & Fresh" ist ein Konzept für optimale Kettenzusammenarbeit

10. Dezember 2019

Das Konzept ist wirklich genau das Richtige. Das kleine, biologische Gemüse, das lose unter dem eingängigen Namen „Little & Fresh“ (Klein & Frisch) verkauft wird, hat sich bei den Kunden in einem anfänglichen Test der niederländischen Supermarktkette Jumbo als populär erwiesen, sodass der Einzelhändler den Test 2020 auf 15 seiner Läden ausdehnen will.

Foto © Jumbo Supermarkten little & fresh
Foto © RijkZwaan/Jumbo Supermarkt

Insbesondere war die offene und transparente Zusammenarbeit zwischen allen Kettenpartnern sehr inspirierend, so sagte Harm-Jan Eikelenboom, Marketingleiter bei The Greenery, und Peter Polak, Einkaufsleiter bei Naturelle.

Abfall verhindern

Eikelenboom hob kurz hervor, wie „Little & Fresh“ entstanden ist: „Die Idee stammt von dem Bioerzeuger Adri Jonkers, der bestrebt war, Abfall zu verhindern, indem er kleineres Gemüse anbaut. Rijk Zwaan half ihm, geeignete Gemüsesorten zu finden und folglich anzubauen. Es braucht nicht gesagt werden, dass Adri auch Naturelle kontaktierte, der Biozweig von The Greenery. Wir arbeiteten zusammen mit Rijk Zwaan, um Forschung am Schreibtisch und auch Verbraucherforschung zu betreiben. Unsere Ergebnisse waren positiv und wir bekamen direkt eine enthusiastische Reaktion, als wir sie Jumbo präsentierten. Wir gingen dann auf die Suche nach einigen weiteren Bioerzeugern und im Juli 2019 startete der Einzelhändler „Little & Fresh“ das allererste Mal in seinem neu eröffneten Jumbo Foodmarkt, in Leidschendam.“

Konzept nutzt Trends zum Vorteil

Die Einkäufer begrüßten das kleine Biogemüse sofort, das in einem vielfältigen Angebot mit sechs verschiedenen Gemüsearten angeboten wird. Die Gurken, Auberginen, Zucchini und Paprika in kleinerer Größe machten sich gut ebenso wie Blumenkohl, Brokkoli und Fenchel.

Salat auf der Wunschliste++Diesen Winter bietet Jumbo „Little & Fresh“-Gemüse in insgesamt vier Supermärkten an, darunter in seinen neuen Läden in Belgien. Das Konzept wird im Frühling auf 15 Läden ausgedehnt, sagt Eikelenboom.

Die kollaborative Partnerschaft ist nicht auf das Jumbo-Projekt begrenzt, andere Einzelhändler in den Niederlanden und auch in Deutschland haben bereits ihr Interesse ausgedrückt. „Es ist großartig, das mehr Einzelhändler interessiert sind, so gibt es definitiv Möglichkeiten für die Zukunft“, erklärte Eikelenboom.

Quelle: Rijk Zwaan

Veröffentlichungsdatum: 10.12.2019

Schlagwörter

Rijk Zwaan, Little & Fresh, Konzept, optimale, Kettenzusammenarbeit