Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Rijk Zwaan erweitert Bioangebot

10. Oktober 2019

Das Bioangebot von Rijk Zwaan deckt das ganze Spektrum ab, von etablierten Favoriten zu interessanten Neuheiten. Das Gemüsezuchtunternehmen investiert weiter kräftig in die Entwicklung von Biosaatgut als Reaktion auf das stets ansteigende Niveau der Nachfrage von Erzeugern, Einzelhändlern und Verbrauchern.

Foto © Rijk Zwaan Sweet Palermo
Sweet Palermo® Foto © Rijk Zwaan

Stetiges Wachstum

Rijk Zwaan testet aktuell unglaubliche 107 verschiedene Biosaaten und 300 verschiedene nicht chemisch behandelte Saaten von 19 verschiedenen Erträgen. Es gibt weiter stetiges Wachstum der Zahl starker, resistenter biologischer Sorten, die sich selbst in dem Markt abheben, erklärte Heleen Bos, Spezialistin für Vermarktung von Bioprodukten bei Rijk Zwaan.

„Wir sind besonders groß mit Erträgen wie Salat, Endivie, Rispentomaten, Paprikas, Auberginen und Gurken, weil wir seit mehr als einer Dekade in dem Biobereich aktiv sind. Das führt zu verschiedenen erfolgreichen Biosorten, wie unserer süßen Spitzpaprika, genannt Sweet Palermo®, unserer gestreiften Aubergine Angela RZ und starken und resistenten Sorten an Kopfsalat, Eisbergsalat, Eichblattsalat und Salanova®-Salatsorten, die oft auch die Knox™-Eigenschaft haben“, sagte Heleen Bos.

Bezüglich der Innovationen bei Bioprodukten ist eine interessante Neuheit eine neue Gurke, die eine längere Haltbarkeit dank ihrer dunklen und festen Schale hat. Bos: „Die härtere Schale bedeutet auch, dass keine zusätzliche Verpackung erforderlich ist, was ein großes Plus für Biokonsumenten ist.“

Die Bionaschgurke Quarto RZ und die Biomidigurke Media RZ gibt es seit längerem, wobei Media RZ Teil des „Little & Fresh“-Konzeptes ist, das in einer kollaborativen Partnerschaft zwischen Jumbo, The Greenery, Erzeugern und Rijk Zwaan entwickelt wurde.

Spinat und Zucchini

Rijk Zwaan aktualisiert nicht nur sein Bioangebot, sondern sucht auch nach Wegen, es auszudehnen, wie durch Investition in Erträge wie Spinat, Karotte, Kohl und Zucchini. Bos: „Wir sehen bereits die ersten Zeichen des Erfolges. Biosaatgut unserer Spinatsorte, genannt Boa RZ, ist bereits zu haben und macht sich in dem Markt gut und wir werden mit der Produktion von Biosaatgut von Calagreen RZ beginnen, unsere neue Zucchinisorte diese Saison. Es ist ein robuster Ertrag mit einer langen Haltbarkeit, ohne dass extra Verpackung notwendig ist.“

Für mehr Informationen sehen Sie auf: www.rijkzwaan.com/solutions/organic

Quelle: Rijk Zwaan

Veröffentlichungsdatum: 10.10.2019

Schlagwörter

Rijk Zwaan, Bioangebot, Bio, Saatgut