Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

REO Veiling verkauft ersten französischen Blumenkohl

06. Juni 2017

Letzte Woche wurde der ersten Blumenkohl französischen Ursprungs durch simultane Verkäufe an der Uhr bei der REO Veiling (Auktion) verkauft. Dieser Blumenkohl, der von belgischen und französischen REO-Erzeugern angebaut wurde, stammt aus Nord-Frankreich. Die Auktion macht mit diesen französischen Produkten weiter und im Herbst werden eine Reihe von typischen Winterprodukten in ihr Sortiment hinzukommen.

Blumenkohl. Quelle: REO Veiling
Blumenkohl. Quelle: REO Veiling

„Unsere Käufer erhalten auf diese Weise freien Zugang zu dem französischen Produkt. Der Blumenkohl wird in 6 unterschiedlichen Verpackungsarten verfügbar sein. Der Käufer hat die Wahl zwischen einem neu gestalteten Karton mit Eckenabschnitten, IFCO-Kisten, Holzstiegen oder EPS-Kisten“, sagte Dominiek Keersebilck, kaufmännischer Leiter der REO Veiling.

Frankreich ist ein wichtiger Markt für die REO-Produkte geworden. In 15 Jahren hat die REO Veiling eine Umsatzsteigerung von 35% auf dem französischen Markt gewonnen. Rund 48% des exportierten Obsts und Gemüses gehen nach Frankreich. Das ist ein Fünftel allen Obsts und Gemüses, das auf der Auktion verkauft wird.

Der Ursprung des Produkts ist ein wichtiges Kaufmotiv für den Verbraucher. Der Verbraucher ist heute froh, lokale Produkte zu kaufen und das gilt sicherlich für die südlichen Nachbarn der REO Veiling. Um diese Kundenforderung zu erfüllen, arbeitet die REO mit der französischen Union des Groupements de Producteur des Bananes de Guadeloupe et Martinique (UGPBAN) zusammen. UGPBAN repräsentiert mehr als 700 Mitgliedserzeuger und organisiert die Produktion und Ernte ihrer Bananen, die Reifung und Verpackung bis zu und einschließlich des Vertriebs und Verkaufs zu den Endabnehmern in Europa.

Quelle: REO Veiling

Veröffentlichungsdatum: 06.06.2017

Schlagwörter

REO Veiling, Blumenkohl