Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Rekord für neuseeländische Apfelproduktion vorhergesagt

15. November 2018

Für 2018/19 ist eine Apfelproduktion von 583.000 Tonnen vorhergesagt, womit eine weitere Rekordmenge für die Apfelexporte von 390.000 Tonnen erwartet werden kann. Allerdings ist die Birnenproduktion für 2018/19 mit 13.000 Tonnen angekündigt, oder 3% weniger als 2017/18, teilt ein Report des Global Agricultural Information Network (GAIN) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) mit.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Apfelexporte für 2017/18 wurden nach oben auf 375.000 Tonnen korrigiert, eine Erhöhung um 8,7%, was vor allem an der größeren Produktion lag. Für das Jahr 2017/18 verzeichneten die Exporte an die EU bis jetzt eine Steigerung um 23% infolge besserer Preise.

Für die Apfelerntefläche ist 2018/19 eine Zunahme von 3% auf 9.700 ha vorausgesagt. Dieser Anstieg sollte gepaart mit normalem Wetter für die Anbausaison eine Erhöhung der Apfelproduktion auf 583.000 Tonnen bringen, eine Zunahme um 2,6% gegenüber 2017/18. Die Gesamtapfelproduktion für 2017/18 wird nun auf 568.000 Tonnen geschätzt, 9% höher als 2016/17 und ein direktes Ergebnis der sehr guten Produktionssaison.

Die zusätzliche Apfelproduktion 2018/19 sollte die Nachfrage des Inlandkonsums mit 73.300 Tonnen erfüllen und 120.000 Tonnen für die industrielle Verarbeitung liefern. Hauptsächlich werden durch die zusätzlichen Früchte die Exporte begünstigt, die mit einem Anstieg um 4% auf 390.000 Tonnen vorhergesagt sind.

Neuseelands Exporteure erwarten, dass das Transpazifische Freihandelsabkommen (Comprehensive and Progressive Agreement for the Trans-Pacific Partnership, CPTPP) ratifiziert wird und Anfang 2019 in Kraft tritt. Dies könnte zusätzliche Exporte auf Märkte wie Japan bedeuten.

Da die Birnenproduktion mit einer Verringerung um 3% vorhergesagt ist, werden die Exporte für 2018/19 auf 4.850 Tonnen sinken. Für die Birnenproduktion 2017/18 wird mit 13.450 Tonnen gerechnet, eine Zunahme um 15% gegenüber 2016/17. Dementsprechend wurden die Birnenexporte auf 5.000 Tonnen korrigiert, was 32% mehr als 2016/17 sind.

Quelle: USDA FAS GAIN reports

Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018

Schlagwörter

Apfel, Produktion, Vorhersage, Neuseeland