Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Reichliches Angebot an Trauben setzt Markt unter Druck

14. Dezember 2018

Der Markt für Tafeltrauben ist übersättigt. Da die Ketten des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) für ihre Werbeaktionen vor den Feiertagen bevorzugt auf Zitrusfrüchte zurückgreifen, sind Trauben aktuell weniger in den Aktionen präsent als sie es noch Mitte Oktober waren.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Allerdings steht Mitte Dezember auch viel Ware zur Verfügung. Neben den letzten Zufuhren aus Brasilien werden in der 50. Woche bereits größere Zufuhren aus Südafrika erwartet. Dazu gibt es Restmengen aus Italien, die im Bereich rote, kernlose Sorten noch immer eine Rolle spielen. Eine regelmäßige Räumung findet nicht statt, so dass fast permanent schwächere Ware aus dem LEH in die Märkte drängt und zu Preisdruck führt. Um nicht mit belastenden Mengen in das neue Jahr zu starten, sind weitere Preisjustierungen sehr wahrscheinlich.

Aktuelle Markt- und Preisinformationen zu Trauben und anderen Obstarten finden Sie jederzeit abrufbar im Onlinedienst Markt aktuell Obst. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie unsere Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich heute noch Ihren persönlichen Zugang zum AMI Expertenwissen.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 13.12.2018)

Veröffentlichungsdatum: 14.12.2018

Schlagwörter

Angebot, Trauben, Markt