Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

QS: Wie Food-Scanner die Qualität von Obst und Gemüse entlang der Supply Chain bewerten können

25. September 2019

Gerade im Obst- und Gemüsebereich ist eine übergreifende Qualitätssicherung – von der Erzeugung bis zur Vermarktung – besonders wichtig. Bereits die Erzeugung der Produkte hat einen großen Einfluss auf die spätere Produktqualität.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Nicht anfassen, nur gucken

Ab dem Zeitpunkt der Ernte können qualitätsverringernde Prozesse einsetzen, die zu Verlusten führen können. Da über eine reine Sichtprüfung keine ausreichende Bewertung der Produktqualität erfolgen kann, entwickelt aktuell ein durch den QS-Wissenschaftsfonds mitfinanziertes Forschungsprojekt ein Konzept für den Einsatz von Food-Scannern für die Erfassung von Qualitätsparametern bei ausgewählten Obst- und Gemüsesorten.

Food-Scanner sind handliche und portable Geräte, die nach dem Prinzip der Nah-Infrarot-Technologie arbeiten. Ein Forschungsprojekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf erforscht aktuell das Potential dieser Messgeräte zur Bestimmung der Produktqualität bei frischem Obst und Gemüse. Dieses Thema soll in einem darauf afbauenden und durch den QS-Wissenschaftsfonds geförderten Projekt weiter vertieft und über eine Promotion abgeschlossen werden.

Die Ergebnisse aus der ersten Projektphase, an dem Food-Scanner an Tomaten getestet wurden, belegen das Potential der neuen Messtechnik: Auf Knopfdruck und innerhalb weniger Sekunden ließen sich unter anderem der Zuckergehalt, die Festigkeit sowie der Trockenmasseanteil der Früchte zerstörungsfrei mit einer hohen Vorhersagegenauigkeit bestimmen. In weiteren Versuchsreihen wurden bei der Untersuchung anderer Fruchtarten ähnlich gute Ergebnisse erzielt: Insbesondere Parameter zur Bestimmung des Reifegrads, wie der Zucker- und der Trockenmassegehalt, ließen sich sehr genau bestimmen. In der vom QS-Wissenschaftsfonds geförderten zweiten Projektphase soll jetzt das Potential dieser Technologie bei der Anwendung über die gesamte Wertschöpfungskette getestet werden.

Im Fokus stehen hierbei vor allem die praktischen Möglichkeiten der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung, die sich durch den Einsatz von Food-Scannern ergeben. Auch die Vorhersagegenauigkeit von wer tgebenden Inhaltsstoffen soll im weiteren Projektverlauf untersucht werden. Weitere Informationen zum QS-Wissenschaftsfonds Obst, Gemüse, Kartoffeln finden Sie unter: https://www.q-s.de/qs-system/ qs-wissenscha sfonds.html

Den vollständigen Artikel finden Sie hier auf www.q-s.de

Oder download: QS-Report Obst, Gemüse, Kartoffeln (Ausgabe 2/2019) (pdf)

Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH

Veröffentlichungsdatum: 25.09.2019

Schlagwörter

QS, Food-Scanner, Qualität, Obst und Gemüse, Supply Chain