Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

QS-Inspektionen FIAS und GRASP-Sozialmodul gleichwertig

25. April 2018

Anfang 2018 hat GLOBALG.A.P. eine neue Fassung der Interpretationsrichtlinie zum Zusatzmodul GLOBALG.A.P. Risk Assessment on Social Practice (GRASP) für Deutschland veröffentlicht. Die Freiwillige QS-Inspektion Arbeits- und Sozialbedingungen (FIAS) berücksichtigt das, so der QS Qualität und Sicherheit GmbH.

shutterstock_382784428 Quelle B Brown / Shutterstock.com American Falls Idaho USA Kartoffelverarbeitung.jpg
Quelle: B Brown / Shutterstock.com

„Die Kriterien der QS-FIAS Prüfcheckliste und die Interpretationsrichtlinie zum GRASP-Zusatzmodul werden von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe weiterentwickelt, sodass sie als inhaltlich identisch zu bewerten und beide Sozialmodule als gleichwertig einzustufen sind“, so Dr. Thorsten Strissel, Mitglied des QS-Fachbeirats und des GLOBALG.A.P. Technical Committee GRASP.

Schon 2015 wurden FIAS und GRASP inhaltlich einander angepasst. Durch die Harmonisierung wurde eine vom Handel akzeptierte, praxisgerechte und rechtssichere Grundlage für Erzeugerbetriebe und Systempartner im Großhandel und Lebensmitteleinzelhandel geschaffen.

www.q-s.de

Quelle: QS-Report Obst, Gemüse, Kartoffeln Ausgabe 1/2018
 

Veröffentlichungsdatum: 25.04.2018

Schlagwörter

QS, Inspektionen, FIAS, GRASP, Sozialmodul