Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Prognosfruit: Apot blickt auf neue Märkte

19. September 2019

Auf der Prognosfruit 2019, ein internationaler Referenzpunkt für den Obst- und Gemüsesektor, war Italien immer eine der bedeutendsten Stimmen innerhalb der zahlreichen Debatten und Konferenzen bezüglich des aktuellen Marktszenarios in Europa. Hier sind auch die offiziellen Vorhersagedaten über die Produktion von Äpfeln für die Saison 2019/20 veröffentlicht worden.

Foto © Alessandro Dalpiaz, Direktor von Apot und Assomela
Foto © Alessandro Dalpiaz, Direktor von Apot und Assomela

Asiatische Märkte und neue Sorten sind die Wege, wie italienische Exporte wachsen

Gegenüber einer Schätzung der europäischen Produktion von 20% weniger als letztes Jahr stellt das italienische Szenario eine im Wesentlichen stabile Situation dar. Wenn Europa 10,5 Millionen Tonnen erzeugt hat, ein Nettorückgang im Vergleich mit den 13,2 Millionen letztes Jahr, erreicht Italien 2,19 Millionen Tonnen bei einer leichten Abnahme im Vergleich mit letztem Jahr (-3%).

Im Detail stellt das allgemeine nationale Bild eine recht ermutigende Sortendynamik dar, berichtet Apot in einer Pressemitteilung. Ein leichter Rückgang wird sowohl für Golden Delicious (-7% im Vergleich mit 2018) als auch Red Delicious (-9%) nach der Rekordernte letztes Jahr erwartet, sowohl Gala (+8%) als auch Fuji (+2%) sind leicht gewachsen, fasste Alessandro Dalpiaz die Daten zusammen, die sich bezüglich der Produktion 2019/20 ergaben.

„Für die kommende Saison gibt es eine ruhigere Situation als letztes Jahr. Es darf nicht vergessen werden, dass der Rückgang vor allem Sorten betrifft, die typisch für osteuropäischen Länder sind, während die Menge der bekanntesten und gefragtesten Sorten bei den Verbrauchern in den Referenzmärkten für das italienische Konsortium stabiler sind. Die Auswirkung des Schadens auf die Qualität der Früchte (kleinere Größen, Hagel und Rost) und bekannte oder neue Pathologien sollten bewertet werden, da sie die Menge der Äpfel für den Frischmarkt reduzieren könnten“, erklärte Dalpiaz.

Ende des Jahres werden die ersten Lieferungen zu den Märkten von Vietnam und Taiwan erwartet, Länder, die nach einer besonderen Mission von Assomela Ende Mai nach langen Verhandlungen ihre Grenzen öffneten. Die Erweiterung des Rahmens an Ländern für den Export italienischer Äpfel in den Programmen von Assomela wird mit Thailand, China und Mexiko weitergehen.

Dank des gemeinsamen Marketingprojektes bei Apot können heute Melinda und La Trentina mehr als 60 Länder in der Welt auf einer laufenden Basis für 12 Monate mit einem breiten Korb hinsichtlich traditioneller Sorten und sehr interessanter neuer Sorten bedienen. Zu den Neuen in der kommenden Saison, die auf dem italienischen und europäischen Markt gestartet werden, gehören Morgana®, Sweetango® und Gradisca.

Quelle: Apot/Cooperazione Trentina
 

Veröffentlichungsdatum: 19.09.2019

Schlagwörter

Prognosfruit, Apot, neue, Märkte