Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Portugiesische ANP wirbt für Rocha-Birne auf der Grünen Woche in Berlin

23. Januar 2019

Trotz des schlechten Landwirtschaftsjahres war der Export der Rocha-Birne (Pera Rocha) sehr bedeutend und übertraf die Erwartungen. Während der Grünen Woche, in Berlin, ist die portugiesische Nationale Vereinigung der Erzeuger der Rocha-Birne (Associação Nacional de Produtores de Pera Rocha, ANP) vor Ort, um für die „Pera Rocha do Oeste“ bei den deutschen Verbrauchern zu werben.

Rocha Birne
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Initiative ist Teil des Projektes „Förderung der Rocha-Birne in Ausländischen Märkten“ (Promoção da Pera Rocha nos Mercados Externos), das zum Ziel hat, die Sichtbarkeit dieser einzigartigen und zu 100% portugiesischen Sorte zu erhöhen und die Exporte in die fünf wichtigsten strategischen Ziele zu stärken: Deutschland, Brasilien, Spanien, Frankreich und Großbritannien. Die fünf wichtigsten Ziele haben zwischen Januar und November 2017 81% des Wertes der Exporte aufgenommen. Insbesondere der deutsche Markt verzeichnete in diesem Zeitraum ein Wachstum von 90% auf fast 8,2 Millionen EUR an Exporten.

Trotz des schlechten Landwirtschaftsjahres, das zu einer Abnahme der Produktion von 20% führte, erreichten die Exporte der Rocha-Birne zwischen Januar und November 2018 einen Wert von über 70 Millionen EUR, 15% weniger als 2017.

Domingos dos Santos, Präsident der ANP, hat Zitaten zufolge gesagt, dass die Vereinigung 2019 das Ziel beibehält, 100 Millionen EUR an Exporten dieser Frucht zu erreichen, die in der Welt einzigartig ist und nur in Portugal erzeugt wird. Das wäre eine Steigerung des Wertes der internationalen Verkäufe um 25% gegenüber dem Vorjahr.

Quelle: ANP/SISAB Portugal/ hardmusica.pt

Veröffentlichungsdatum: 23.01.2019

Schlagwörter

Portugal, ANP, Rocha, Birne, Grünen Woche, Berlin